Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Konzert zur Reformationsjubiläum auch auf CD
Nachrichten Kultur Konzert zur Reformationsjubiläum auch auf CD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.05.2017
Von Linda Tonn
Knabenchor meets Nils Landgren: Das Konzert aus dem Sendesaal erscheint auf CD. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Martin Luther war zu seiner Zeit schon Musikpädagoge - und zwar ein ganz besonders gewitzter. Was man singt, versteht man besser, dachte sich der Reformator und platzierte seine theologischen Inhalte direkt im Alltag der Menschen: Luther und seine Anhänger texteten bekannte Volkslieder um und verpassten den eingängigen Melodien einen geistlichen Text. Eine Reformation zum Mitsingen.

Eine Auswahl dieser Werke hat der Knabenchor Hannover zum Auftakt des Jubiläumsjahres der Reformation im vergangenen Oktober in einem einzigartigen Konzert auf die Bühne des Großen Sendesaals gebracht. Begleitet wurde er dabei von dem erfolgreichen Jazz-Ensemble Nils Landgren & Friends und der Rennaissance-Gruppe Capella de la Torre. Der Mitschnitt des Konzerts erscheint nun auf CD ("new eyes on Martin Luther", ACT).

Anzeige

Die klaren Stimmen des Knabenchores verbinden die konträren historischen Klänge der Rennaissance-Instrumente und die virtuosen Jazz-Improvisationen zu einem harmonierenden Ganzen. Manche der insgesamt 21 Stücke, wie das Lied "Wir gläuben all an einen Gott", seien ganz ursprünglich und klängen so wie im 16. Jahrhundert, sagt der Leiter des Knabenchors, Jörg Breiding. Andere Werke verlieren sich dagegen in einem wilden Wettstreit zwischen Jazz-Gitarre und Laute, zwischen Posaune und Schalmei.

Die Klammer zwischen all den verschiedenen Interpretationen bilden die eingängigen Melodien der Volkslieder, darunter auch "Die Gedanken sind frei" und "Kein schöner Land in dieser Zeit". Hier hatte der Reformator Luther zwar seine Finger nicht im Spiel, dennoch hat Breiding sie in das Repertoire mit aufgenommen.

Der Konzertmitschnitt "new eyes on Martin Luther" (ACT) erscheint am 27. Mai. Die CD ist in der Buchhandlung an der Marktkirche, in der Buchhandlung Hugendubel sowie auf Bestellung erhältlich. Ein Teil des Verkaufserlöses kommt einem Projekt der Landeskirche Hannovers zugute, mit dem Partnerschaften zu Schulen in Syrien gefördert werden.

"Wir versuchen die Musik Luthers in die heutige Zeit zu holen", so Breiding - als Tonträger und in weiteren Konzerten, denn "new eyes on Martin Luther" wird nach Aufführungen in Essen und Mühlheim an der Ruhr auch noch in Wittenberg, Greifswald, Wilhelmshaven und Norden zu hören sein. Dann allerdings in reduzierter Besetzung und ohne das Jazz-Ensemble um Nils Landgren.

Kultur „Unreal“-Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf - Kunst, die nicht da ist
24.05.2017