Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Kommet, ihr Chöre!
Nachrichten Kultur Kommet, ihr Chöre!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 24.01.2011
Von Uwe Janssen
Anzeige

Die meisten allerdings werden Sänger sein. Chorsänger. Und die werden nun gesucht. Gestern haben EKD, Landeskirche und das Projekt Creative Kirche den ersten Aufruf gestartet. Sänger aus Kirchen-, Pop-, Gospel-, Jugend- und Schulchören werden gesucht, aber auch ganze Chöre oder Schulklassen sowie Einzelsänger. Daneben werden ein Sinfonieorchester, eine Band und Solosänger das von Komponist Dieter Falk und Texter Michael Kunze geschriebene zweistündige Stück auf die Bühne bringen. Die ­Uraufführung des Auftragswerks fand im Rahmen des Kulturhauptstadtjahrs „Ruhr2010“ in der Dortmunder West­falenhalle statt, im Sommer soll es auf dem Evangelischen Kirchentag in Dresden unter freiem Himmel gezeigt werden. Hannover wird dann die erste von drei Stationen und eine Art Startschuss für das Jahr der Kirchenmusik sein, das es 2012 zu feiern gibt. Weiter geht es dann in Düsseldorf und Mannheim.

Die Organisation einer solchen Massenveranstaltung ist nicht ganz einfach. Schließlich soll der vielköpfige Chor nicht nur Lieder singen, sondern wird auch in die Choreografie des Stücks eingebunden sein. Bis zum 30. Juni können sich Chöre und Einzelinteressenten bewerben, anschließend werden die Chorleiter in einem Workshop in Hildesheim von Dieter Falk geschult, damit sie die Grundlagen der 19 Lieder in ihren Chören weitergeben können. Im November wird es Regionalproben in Lüneburg, Hildesheim und Verden geben. Haupt- und Generalprobe finden kurz vor der Aufführung Ende ­Januar im Kuppelsaal und der TUI Arena statt. Bei der Aufführung wird noch Platz für 8000 Zuschauer in der Halle sein.

Trotz Sponsoren wie der Stiftung der Volksbanken und der Bruderhilfe ist das Projekt recht kostenintensiv. Deshalb zahlen nicht nur die Zuschauer (zwischen 20 und 45 Euro), sondern auch die Mitwirkenden (zwischen 15 und 30 Euro plus Notenmaterial). Dieter Falk weist aber darauf hin, dass die Vorbereitung Workshopcharakter hat und man den Beitrag als eine Art Teilnehmergebühr betrachten kann.

Zwischen 1800 und 1900 Sänger werden gebraucht. Das sollte in einer Chor­region wie Hannover zu schaffen sein.

Anmeldung und Infos: (0 23 02) 2 82 22 52 oder www.die10gebote.de.

Kultur Die Fitz-Oblong-Show - Hommage an Michael Quasthoff
Rainer Wagner 24.01.2011
Kultur Filmtipp der Woche - Am Ende ein Anfang
Stefan Stosch 24.01.2011