Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Kulturlandschaften" im Haus der Region
Nachrichten Kultur „Kulturlandschaften" im Haus der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:23 25.08.2010
Von Dirk Kirchberg
„Kulturlandschaften": Die Fotografin Silke Rokitta steht gern im Wald. Quelle: Handout
Anzeige

Die Bilder wirken distanziert, aber nicht emotionslos. Es tauchen keine Menschen auf, höchstens Pappvogelscheuchen, aber diese Abwesenheit erzählt umso mehr von den Menschen. „Die Landschaft ist ein Spiegelbild unserer Kultur“, sagt Rokitta.

Oft merkt man erst auf den zweiten Blick, dass die Bilder mehr zeigen als etwa nur einen Eibenwald. Weiß man, dass der Eibenwald bei Göttingen einer von lediglich zwei verbliebenen in Deutschland ist, spürt man den fragenden und zugleich analytischen Blick der Künstlerin. Ihre Motive findet sie in Norddeutschland und auf Island. Die Aufnahmen, die sie auf der weltgrößten Vulkaninsel machte, sind von einem unwirklichen Licht erfüllt. Um dieses Licht einzufangen, sei sie um zwei Uhr morgens aufgebrochen, sagt Rokitta. Frühes Aufstehen falle ihr nicht schwer – als Kind sei sie oft mit ihrem Großvater frühmorgens in den Wald gegangen. Ihr Großvater fotografierte Tiere und Bäume. Nun ist es die Enkelin, in Hannover und Norwegen zur Künstlerin ausgebildet, die sich auf fotografische Pirsch begibt und mit beeindruckenden Trophäen zurückkehrt.

Anzeige

Haus der Region, Hildesheimer Straße 20, bis 29. Oktober.

Anzeige