Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Kritikerin stellt ersten eigenen Krimi vor
Nachrichten Kultur Kritikerin stellt ersten eigenen Krimi vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 20.10.2017
Von Simon Benne
Spannende Story: Margarete von Schwarzkopf bei Hugendubel.
Spannende Story: Margarete von Schwarzkopf bei Hugendubel. Quelle: Benne
Anzeige
Hannover

"Plötzlich auf der anderen Seite zu stehen - das ist schon ein komisches Gefühl", sagt Margarete von Schwarzkopf. Bislang ist die 69-Jährige ja vor allem als Literaturkritikerin und prominente NDR-Moderatorin („Bücherwelt“) bekannt. Und jetzt gibt sie ihr Debüt als Krimiautorin. In der Buchhandlung Hugendubel hat sie am Dienstag ihr Buch "Der Moormann" (Emons Verlag, 368 Seiten, 11,90 Euro) vorgestellt. Eine düstere, süffig erzählte Story.

Die Kunsthistorikerin Anna Bentorp zieht darin aus Hannover in ein pittoreskes Häuschen im Moor, um ungestört alte Landkarten studieren zu können. Doch dann häufen sich merkwürdige Todesfälle; es scheint da ein Rätsel aus der Vergangenheit zu geben. Auf einer zweiten Zeitebene geht es um den jungen Kartographen Reginald, der aus dem nebligen London des 18. Jahrhunderts nach Hannover kommt und dort eine seltsame Entdeckung macht. Der Plot dreht sich um einen verschollenen Schatz, um Bluttaten in der Provinz und um eine Landschaft, der man ansieht, dass sie Geheimnisse birgt.

"Das Buch ist auch eine Liebeserklärung an Niedersachsen", sagt Margarete von Schwarzkopf. Die Mutter von sechs Kindern, die P.D. James zu ihren Säulenheiligen zählt, erzählt ihre Story unprätentiös, mit Lust am Fabulieren und unterhaltsam - und so fällt auch ihre Buchvorstellung bei Hugendubel aus. Lebhaft liest sie aus ihrem "Moormann"; als im Publikum ein Hund bellt, baut sie schlagfertig das Kläffen eines Hundes in die Geschichte ein. Vor drei Jahren hat die gelernte Historikerin ein Sachbuch über die Welfen veröffentlicht. Der hannoversch-britische König Georg III., der ein Faible für Landkarten und die Vermessung der Welt hegte, spielt auch in ihrem Krimi eine Rolle. Am Ende gibt es bei Hugendubel für solide Krimikost kräftigen Applaus.