Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Madonna startet neue Welttournee in Israel
Nachrichten Kultur Madonna startet neue Welttournee in Israel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 01.06.2012
Madonna startet ihre Welttournee vor 30.000 Fans in Israel. Quelle: dpa
Tel Aviv

Mit einem Appell für Frieden im Nahen Osten hat die Pop-Diva Madonna ihre neue Welttournee „MDNA“ am Donnerstagabend in Israel gestartet. „Man kann mich nicht bewundern und den Frieden nicht wollen“, sagte sie vor geschätzten 30.000 Fans im Ramat Gan-Fußballstadion bei Tel Aviv. Sie habe das Heilige Land als Startpunkt ihrer Tournee gewählt, um die Notwendigkeit von Frieden zu betonen, berichteten israelische Medien. „Wenn es Frieden in Israel gibt, dann wird es auf der ganzen Welt Frieden geben“, habe Madonna gesagt.

Den begeisterten Zuschauern bot sie ein buntes Spektakel mit Videoeinlagen, zu denen sie neue Stücke wie „Girl Gone Wild“ oder „Turn Up the Radio“ sang. Aber auch Klassiker wie „Papa Don't Preach“ von 1986 mit Komparsen in Nonnen-Kostümen waren im Repertoire. „Egal, ob du Moslem, Christ, Atheist, Gay, Hetero, Schwarzer oder Asiate bist, wir sind alle ein Volk. Unser Blut hat dieselbe Farbe und wir alle wollen lieben und geliebt werden“, wurde sie von der Zeitung „Times of Israel“ zitiert. Insgesamt will die 53-Jährige bis November mehr als 80 Konzerte in 34 Ländern geben.

Madonna ist schon seit vergangenem Freitag in Israel. Sie ist zwar nicht jüdisch, hat aber 2004 den Namen „Esther“ angenommen und sich seit Jahren intensiv mit der jüdisch-mystischen Lehre der Kabbala beschäftigt. Seither wird sie in Israel als „Queen Esther“ verehrt. Während ihres Aufenthalts in Israel besuchte sie die Klagemauer in Jerusalem.

Zu einer ursprünglich geplanten Fahrt zu den Gräbern wichtiger Kabbala-Rabbis in der Stadt Safed im Norden Israels sei es dann aber doch nicht gekommen, weil gläubige Juden dies als „respektlos“ empfunden hätten, schrieb die Zeitung „Times of Israel“.

Ihre Welttournee führt Madonna auch nach Deutschland. In Berlin sind zwei Konzerte am 28. und 30. Juni vorgesehen, in Köln tritt die Popdiva am 10. Juli auf.

dpa/cli

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Neuanfang in Tel Aviv. In ihrem Debütroman „ohnegrund“ erzählt Schulamit Meixner einfühlsam über mehrere Generationen von Juden aus Wien, London und Tel Aviv.

Martina Sulner 01.06.2012
Kultur „Bagdad 3260 Kilometer“ - Eine Wunderkammer auf der Theaterbühne

Am Donnerstag hat die neueste Inszenierung von Jan Neumann auf der Cumberlandschen Bühne Premiere gefeiert: „Bagdad 3260 Kilometer“ zeigt flott und unterhaltsam ein ganzes Sammelsurium an Geschichten.

Ronald Meyer-Arlt 04.06.2012

Die Leibniz-Bibliothek in Hannover zeigt bis zum 28. Juli bibliophile Kostbarkeiten für Kinder. Eröffnet wurde die Ausstellung von Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe.

Jutta Rinas 01.06.2012