Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Mehr Kunst als Handwerk
Nachrichten Kultur Mehr Kunst als Handwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 16.03.2012
Von Heike Schmidt
Foto: Zu Würsten zusammengebundene Puppen: Die Installations von Eva Cheiladaki in der Handwerksform Hannover.
Zu Würsten zusammengebundene Puppen: Die Installations von Eva Cheiladaki in der Handwerksform Hannover. Quelle: Insa Catherine Hagemann
Anzeige
Hannover

Über Griechenland zu sprechen, ist derzeit nicht ganz unproblematisch. Eine weitaus entspanntere Sichtweise auf das Mittelmeerland ist seit gestern in der Handwerksform Hannover zu erleben: Dort zeigen acht Künstler aus Griechenland in der Ausstellung "afi.gr: Kunst-Handwerk" ihre Art von Kunsthandwerk - und die ist sehr viel mehr von der Kunst geprägt als das, was man sonst in dem Ausstellungsgebäude der Handwerkskammer sehen kann.

Umso begeisterter ist auch Sabine Wilp, die die Ausstellung betreut hat: "Über Politik und Wirtschaft kann man sich sicherlich trefflich streiten, aber bei der Kunst kann man sich treffen." Mit dabei ist Judith Allen-Efstathiou. Sie druckt Bilder von Heilpflanzen auf Stoff. Diese schickt sie zum einen in die Oase Siwa und in die Strafanstalt Koridalos, wo sie Frauen mit Motiven besticken. So entstehen Bilder und Wandbehänge, die surreale Geschichten erzählen.

Ebenfalls mit Frauen in Gefängnissen arbeitet Eva Cheiladaki. Insassinnen der Strafanstalt von Theben fertigen für ihre Installation Puppen, die die Künstlerin zu langen Würsten zusammennäht: "Im Gefängnis leben sie sehr eingepfercht und werden verarbeitet wie Fleisch." Nach der griechischen Wurstspezialitat "Kokoretsi" hat sie ihre Arbeit genannt.

Einem traditionellen Handwerk hat sich auch Theodora Chorafas verschrieben: Sie fertig Ton- und Rauchbrandkeramiken. Die Schalen sind mit griechisch anmutender Ornamentik verziert. Daran orientiert sich auch Corinna Coutouzi, die aus Edelmetall filigrane Mobiles und ungewöhnliche Schmuckstücke fertigt. Eines davon ist ein Ring, der sich spiralförmig weiter um das Handgelenk wickelt.

Die Ausstellung "afi.gr: Kunst-Handwerk" ist noch bis zum 14. April Dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 11 bis 14 Uhr in der Handwerksform, Berliner Allee 17, geöffnet.

Kultur Kunstfestspiele Herrenhausen - Olaf Nicolai macht Kunst mit Zwillingen
Ronald Meyer-Arlt 16.03.2012
16.03.2012