Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Michael Jackson posthum mit vier American Music Awards geehrt
Nachrichten Kultur Michael Jackson posthum mit vier American Music Awards geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 23.11.2009
Der „King of Pop“ wurde in der Nacht zum Montag in Los Angeles posthum mit vier AMAs ausgezeichnet. Quelle: AFP (Archiv)
Anzeige

Der am 25. Juni gestorbene Jackson wurde sowohl in der Kategorie Pop/Rock als auch in der Kategorie Soul/Rhythm&Blues als beliebtester Künstler geehrt. Sein Album „Number Ones“ wurde in beiden Rubriken als beliebtestes Album ausgezeichnet. Jermaine Jackson nahm die Preise stellvertretend für seinen Bruder Michael entgegen.

Als Künstlerin des Jahres wurde Country-Sängerin Taylor Swift geehrt. Die 19-Jährige erhielt zudem Auszeichnungen in vier weiteren Kategorien. Mit dem Preis für die beliebteste Pop/Rock-Band wurden die Black Eyed Peas geehrt. In der Kategorie Soul/Rhythm & Blues holte Beyoncé den Preis, als beliebtester Rapper wurde Jay-Z ausgezeichnet.

Anzeige

Die AMAs zählen neben den Grammy Awards und den Billboard Music Awards zu den wichtigsten Auszeichnungen der US-Musikindustrie. Im Gegensatz zu den Grammys, über deren Vergabe Vertreter der Musikindustrie abstimmen, werden die Gewinner der AMAs auf Basis von Käufer-Umfragen ermittelt.

ddp