Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Migrantenkind“ – Banksy reklamiert weiteres Kunstwerk in Venedig für sich
Nachrichten Kultur

„Migrantenkind“ – Banksy reklamiert weiteres Kunstwerk in Venedig für sich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 25.05.2019
Der britische Künstler Banksy reklamiert ein Graffito in Vendeig für sich. Das Graffito zeigt ein kleines Mädchen in Rettungsweste und mit Seenotfackel in der Hand. Quelle: Screenshot Instagram(@banksy
Venedig

Darauf zu sehen ist ein Kind mit einer Rettungsweste und einer Seenotfackel. Das Wandgemälde war kurz nach der Eröffnung der Kunst-Biennale entdeckt worden.

Bevor Banksy die Verantwortung für das Bild des „Migrantenkindes“, wie die italienische Tageszeitung „Corriere della Sera“ es nennt, übernahm, hatte er bereits enthüllt, ein weiteres Kunstwerk in Venedig gezeigt zu haben. Vor der Eröffnung der Biennale, die eine der bedeutendsten Schauen für zeitgenössische Kunst ist, hatte er nach Darstellung auf seinem Instagram-Account in der Nähe des Markusplatzes einen Straßenstand aufgebaut. Dort zeigte er mehrere Gemälde, die sich zu einem großen Kreuzfahrtschiff zusammenfügen.

Um Banksy hat sich ein riesiger Hype entwickelt, da seine Identität ungeklärt ist. Immer wieder tauchen Werke auf, die ihm zugeordnet werden.

Lesen Sie auch:

Geschreddeter Banksy kommt ins Burda-Museum

Banksy hatte vergangenen Herbst weltweit Schlagzeilen gemacht, weil sein Werk „Girl with Balloon“ während einer Kunstauktion vor aller Augen zur Hälfte geschreddert worden war. Es war kurz vor der Aktion für umgerechnet rund 1,2 Millionen Euro versteigert worden.

Von RND/dpa