Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Museen werben um documenta-Besucher
Nachrichten Kultur Museen werben um documenta-Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 12.06.2012
Foto: Als Gegenpol zur documenta in Kassel präsentieren Museen in Hannover Werke von 45 jungen Künstlern, die in Deutschland leben und arbeiten.
Als Gegenpol zur documenta in Kassel präsentieren Museen in Hannover Werke von 45 jungen Künstlern, die in Deutschland leben und arbeiten. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Wie das Sprengelmuseum in Hannover mitteilte, scheuen die Museen vor offensivem Marketing nicht zurück, um die Ausstellung mit junger Kunst aus Deutschland „Made in Germany Zwei“ zu bewerben.

Am vergangenen Eröffnungswochenende erhielten ankommende Reisende am ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe Taschen mit allen wichtigen Informationen - nicht etwa zur documenta, sondern zu der „Made in Germany Zwei“-Ausstellung in Hannover. Für das kommende Wochenende sei eine weitere Promotionsaktion geplant, schließlich sei Hannover mit der Bahn nur eine Stunde von Kassel entfernt. Außerdem wird auf Plakatflächen in Kassel für die hannoversche Ausstellung geworben.

Bereits seit den ersten Eröffnungstagen der documenta besuchten vermehrt ausländische Besuchergruppen und Fachbesucher die Ausstellung in Hannover, sagte eine Sprecherin des Sprengel Museums. Am Sonntag seien mehrere Galeristen aus New York, Los Angeles und Paris angereist, am kommenden Wochenende besuchten Kunstsammler aus Israel die Schau in Niedersachsen.

Vom Gewicht her sind beide Ausstellungen kaum vergleichbar: Die Teilnehmerliste der documenta umfasst knapp 300 Namen, rund 750.000 Besucher werden erwartet. „Made in Germany Zwei“ präsentiert gut 40 Künstler, gerechnet wird mit rund 60.000 Gästen.

dpa

Rainer Wagner 14.06.2012
Kultur Theaterformen in Braunschweig. - „The Yellow Line“ feiert Premiere
Stefan Arndt 11.06.2012
11.06.2012