Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Neue Saison bei der Chopin-Gesellschaft
Nachrichten Kultur Neue Saison bei der Chopin-Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.01.2011
Von Stefan Arndt
Anzeige

Zum Saisonauftakt steht zunächst ein anderer wichtiger Klavierkomponist mit dem Geburtsjahr 1810 im Zentrum der Aufmerksamkeit: Der bei Karl-Heinz Kämmerling und Alfred Brendel ausgebildete Pianist Herbert Schuch, der im Sommer auch als Solist bei der NDR ­Radiophilharmonie zu hören sein wird, spielt bereits am 29. Januar Werke von Robert Schumann. In der Aula der Tellkampfschule stehen außerdem Beethovens späte c-Moll-Sonate, Tänze von Franz Schubert und Variationen über ein Schubert-Thema von Helmut Lachenmann auf dem Programm.

Am 2. Dezember wird die Koreanerin Yeol Eum Son Gast der Chopin Gesellschaft sein. Beim jüngsten Van Cliburn Klavierwettbewerb im texanischen Fort Worth verbreitete sie den Ruhm der hannoverschen Klavierausbildung in der Welt: Die Schülerin von Arie Vardi gewann dort den zweiten Preis. Erfolgreich ist auch der Akteur des dritten Klavierabends: Der Russe Alexei Zuev ist am 23. September zu hören – wie Son spielt er Werke von Chopin und Liszt.

Nach einem begeistert aufgenommenen Liederabend im vergangenem Jahr ist die Kombination Klavier und Gesang 2011 gleich in drei Konzerten am 5. und 6. März zu erleben. Kammermusik gibt es auch am 5. November: Der Pianist Pascal Amoyel und die Cellistin Emmanuelle Bertrand spielen dann Werke von Brahms, Saint-Saëns und natürlich Chopin. Das beliebte Open-Air-Konzert im Georgengarten ist in diesem Jahr am 28. August. Tobias Rokahr leitet das Junge Sinfonie Orchester Hannover, Solisten sind die Pianistin Hisako Kawamura und die Geigerin Solenne Païdassi.

Das vollständige Jahresprogramm und Karten gibt es im Internet (www.chopin-hannover.de) und unter Telefon (05 11) 55 42 22.

Stefan Arndt 08.01.2011
Rainer Wagner 08.01.2011