Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „New Moon“ gelingt drittbester deutscher Filmstart 2009
Nachrichten Kultur „New Moon“ gelingt drittbester deutscher Filmstart 2009
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 30.11.2009
Kristen Stewart als Bella Swan und Taylor Lautner als Jacob Black in „New Moon - Biss zur Mittagsstunde“ Quelle: ddp
Anzeige

Mit rund 1,5 Millionen Kinobesuchern am ersten Wochenende hat sich der Film „New Moon - Biss zur Mittagsstunde“ an die Spitze der deutschen Kinocharts gesetzt. Im Jahresvergleich der Filmstarts reichte dies allerdings nur für den dritten Platz, wie der Concorde-Filmverleih am Montag auf Anfrage mitteilte. Die meisten Kinogänger habe 2009 der Filmstart von „Harry Potter und der Halbblutprinz“ mit etwa 2,2 Millionen Besuchern angezogen. Auf dem zweiten Platz liege „Ice Age 3“, den am ersten Wochenende knapp 1,7 Millionen Menschen anschauten.

Für Concorde war es dennoch nach eigenen Angaben der erfolgreichste Filmstart seit Firmengründung. Den Vorgänger-Film „Twilight“ hätten im Januar am ersten Wochenende rund 740.000 Besucher gesehen. In den USA hatte „New Moon“ den besten Filmstart aller Zeiten verzeichnet. Am ersten Tag hatte der Film dort 72,7 Millionen US-Dollar eingespielt. Das waren 5,5 Millionen Dollar mehr als beim vorherigen Spitzenreiter „The Dark Knight“.

ddp

Mehr zum Thema

Wenn Vampire zu sehr lieben: „New Moon“, der zweite Teil der „Twilight“-Saga, startet am Donnerstag im Kino

Stefan Stosch 25.11.2009

„New Moon“ (Biss zur Mittagsstunde), der zweite Teil der Vampir-Romanze „Twilight“, hat am ersten Kino-Wochenende in den USA spektakuläre 140,7 Millionen Dollar (rund 94,3 Mio Euro) eingespielt.

23.11.2009

Der Vampirfilm „New Moon“ ist am Freitag in den USA mit einem Rekordergebnis angelaufen. Die Fortsetzung der Bestsellerverfilmung „Twilight“ spielte am ersten Tag 72,7 Millionen US-Dollar ein.

22.11.2009