Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur OMD im ausverkauften Capitol
Nachrichten Kultur OMD im ausverkauften Capitol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:28 15.11.2010
OMD präsentiert im Capitol ihr aktuelles Album. Quelle: Frank Wilde
Anzeige

Schon vor ihrem Auftritt werden Andy McCluskey, Paul Humphreys, Malcolm Holmes und Martin Cooper von OMD (Orchestral Manoevres in the Dark) im seit Wochen ausverkauften Capitol Hannover auf die Bühne geklatscht. Seit 2008 sind die vier Musiker in der Originalbesetzung von 1978 wieder vereint. In den Achtzigern wurde die Band mit experimenteller Elektromusik bekannt, avancierte zum Vorreiter von Synthiepop und New Wave, wurde stilprägend für eine ganze Generation von Bands. Bei ihrer aktuellen Tour haben sie ihr jüngstes Album „History of Modern“ im Gepäck.

Unter dem Jubel von 1500 Fans kommen die vier Engländer auf die Bühne. Humphreys, Holmes und Cooper setzen sich ans Schlagzeug und an die beiden Keyboards, Andy McCluskey greift sich seine E-Gitarre und singt „New Babys, New Toys“, den ersten Song des neuen Albums. Sofort strecken sich dem OMD-Frontmann unzählige Hände entgegen. Bunte Scheinwerfer gleiten über das Publikum. Ohrwürmer aus den Achtzigern und Neunzigern wie „Pandora’s Box“ und „Sailing on the Seven Seas“, wechseln mit Titeln des aktuellen Albums, die vergleichsweise schwer und düster sind. Auf einer Leinwand wechseln christliche Motive, Pop-Art und abstrakte Bilder einander ab.

Anzeige

McCluskey macht seine Ansagen auf Deutsch. Sie sind kurz, doch sie tragen ihm Sympathiepunkte ein. Immer wieder animiert er zum Mitklatschen und Mitsingen. Seine gute Laune ist ansteckend. Nach kurzer Zeit ist sein weißes Hemd durchgeschwitzt, der schwarze Schlips weggeworfen. Die Zuschauer lassen sich mitreißen. Hartgesottene Fans singen jede Zeile der 21 Songs mit, die es an diesem Abend gibt. So sehr jedoch die neuen Titel ins Ohr gehen, die alten Songs zeigen meist die stärkere Wirkung. Als das Konzert nach zwei Zugaben und anderthalb temporeichen Stunden zu Ende geht, haben OMD gezeigt, dass immer noch mit ihnen zu rechnen ist. Und ihre Fans haben demonstriert, was Treue heißt.

Julia Osterwald

Rainer Wagner 15.11.2010
Ernst Corinth 15.11.2010
Johanna Di Blasi 13.11.2010
Anzeige