Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Roland Kaiser im Theater am Aegi
Nachrichten Kultur Roland Kaiser im Theater am Aegi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.03.2013
Von Uwe Janssen
Foto: Stimmlich wieder fit: Roland Kaiser.
Stimmlich wieder fit: Roland Kaiser. Quelle: Hagemann
Anzeige
Hannover

 Ein paar Monate später transplantierten Spezialisten dem an der Lungenkrankheit COPD leidendem Schlagerstar eine neue Lunge. Und nun, nachdem er zunächst vereinzelte Konzerte gegeben hat (unter anderem im Kuppelsaal Hannover), ist er wieder auf großer Tournee und steht wieder auf der Aegibühne, auf der er vor vier Jahren um Luft und jeden Ton rang. Wer beide Konzerte gesehen hat, weiß, was die Ärzte da geschafft haben.

Der 60-Jährige ist gut gelaunt, plaudert über sein Tourmitto "Affären", albert mit den ersten Reihen und nimmt am Bühnenrand wie zu alten Hitparadenzeiten Geschenke entgegen. Ein bisschen Werbung in eigener Sache macht er auch: am Sonntag spielt er im Münster-"Tatort" eine große Rolle. Sänger, Name: Roman König.

Und dann raunt wieder sein warmer Bariton durch den fast voll besetzten Saal. Einzig in den Höhen muss er manchmal ein bisschen kämpfen. Textlich allerdings ist er sich bei seinen "Affären" treu geblieben. Kaiser ist im Aegi wieder an der schwül-schwulstigen Mehrdeutigkeitsgrenze unterwegs. Da gehen "Brettspiel" und "Bettspiel" bei der Ansage schon mal durcheinander, und er besingt "Veronika", eine unseriöse Beifahrerin, die ihm bei 130 Stundenkilometern an die Wäsche will. Im Song wird Kaiser fast schwach. Im Aegi bleibt er fit. Nicht weniger als 12 Musiker hat er dabei, Sänger, Bläser und eine Popband.

Bei "Manchmal möchte ich schon mit dir" steht das überwiegend weibliche Publikum von den Sitzen auf und startet eine Party, feiert besonders die alten Hits wie "Dich zu lieben" und "Lieb mich ein letztes Mal". Und am Sonntag gucken alle Roman König.

Stefan Stosch 23.03.2013
Martina Sulner 20.03.2013
20.03.2013