Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Kein Deal mit Gurlitt
Nachrichten Kultur Kein Deal mit Gurlitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 04.02.2014
Nach dem spektakulären Münchner Kunstfund muss jetzt auch die Herkunft der Kunstwerke aus der Gurlitt-Sammlung geklärt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Augsburg

Gegen Gurlitt (81) wird wegen eines möglichen Steuerdelikts ermittelt. Bei ihm waren weit über 1000 Kunstwerke sicher gestellt worden.

Zu Details aus den Gesprächen wollte sich Nemetz nicht äußern, ebenso wenig zum Stand der Ermittlungen. Wann sie abgeschlossen sein werden, lasse sich nicht seriös abschätzen.

Anzeige

Nemetz bekräftigte: „Ganz klar ist: Es wird keinen Deal, Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Rückgabe der Bilder oder Ähnliches geben.“ Die Frage nach der Herkunft der Bilder sei unabhängig von den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Das müsse man „klar voneinander trennen“. Generell gelte aber: „Wenn ein Beschuldigter zur Sachaufklärung beiträgt und einen etwaigen Schaden wiedergutmacht, dann ist das zu berücksichtigen.“

Im vergangenen Jahr hatte die Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben wiederholt versucht, Kontakt zu Gurlitt aufzunehmen, war aber immer wieder gescheitert.

dpa

Mehr zum Thema

Die Ermittlungen im Fall Gurlitt gehen voran: 458 Werke sind als mögliche NS-Raubkunst identifiziert. Der Münchner Kunstsammler Cornelius Gurlitt ist außerdem bereit über eine Rückgabe der Bilder zu verhandeln.

28.01.2014
Kultur Sammlung des NS-Kunsthändlers - Gurlitt und die vergessenen Bilder

Die Entdeckung der verschollen geglaubten Sammlung des NS-Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt lenkt den Blick auch auf schmerzhafte Verluste. Viele einst verfemte Künstler sind heute in Vergessenheit geraten.

01.01.2014

Der Deutsche Bundestag überprüft bei der Suche nach NS-Raubkunst die eigene Kunstsammlung. Dabei gibt es zwei „Verdachtsfälle“, die derzeit von einer Kunsthistorikerin genau überprüft würden, teilte das Parlament am Montag zu einem Bericht der „Bild“-Zeitung mit.

30.12.2013
Kultur Briefwechsel von Andersch und Frisch - Netzwerk ’47
Martina Sulner 04.02.2014
Kultur Einzug des neuen Sprengel-Chefs - Fotos im Blick
Daniel Alexander Schacht 06.02.2014
Kultur Ex-Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper - Gerd Albrecht ist tot
Stefan Arndt 06.02.2014