Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur AC/DC-Sänger dementiert Auflösung
Nachrichten Kultur AC/DC-Sänger dementiert Auflösung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 16.04.2014
Gitarrist Angus Young (rechts) stand bei AC/DC immer im Mittelpunkt, war Blickfang, Maskottchen und Aushängeschild. Wegen einer angeblichen Krankheit seines Bruders und Rythmusgitarristen Malcom (hinten links) soll die Band jetzt vor dem Aus stehen.
Gitarrist Angus Young (rechts) stand bei AC/DC immer im Mittelpunkt, war Blickfang, Maskottchen und Aushängeschild. Wegen einer angeblichen Krankheit seines Bruders und Rythmusgitarristen Malcom (hinten links) soll die Band jetzt vor dem Aus stehen. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Unter anderem der australische Journalist Darryl Mason will erfahren haben, dass die Band ihre Karriere beendet. Der Grund: Gitarrist Malcom Young soll schwer erkrankt sein. Angeblich kann er wegen eines Blutgerinnsels im Kopf sein Instrument nicht mehr bedienen.

Das Gerücht verbreitet sich derzeit rasend schnell im Internet. Befeuert wird es durch Twitter-Meldungen von Mark Evans, angeblich Sohn des ersten AC/DC-Sängers Dave Evans. Auch ein australischer Radiosender und der Sydney Morning Herald berichten über das Ende der Band, die eine der erfolgreichsten Rockgruppen überhaupt ist.

Allerdings kursieren auch gegenteilige Meldungen. Billboard.com schreibt, Insider hätten dem Gerücht, AC/DC würde sich in den Ruhestand zurückziehen, widersprochen. Inzwischen gibt es auch eine offizielle Stimme aus der Band: Sänger Brian Johnson sagte dem britischen Telegraph, die Band werde im Mai im Studio zusammenkommen. Allerdings bestätigte er auch, dass ein Mitglied von AC/DC erkrankt sei.

Malcom Young gründete die Band zusammen mit seinem Bruder Angus Young im Jahr 1973. Millionen Fans auf der ganzen Welt hatten gehofft, dass AC/DC 2014 eine neue Platte aufnimmt und zur Feier des 40-jährigen Bestehens auf Tour geht.

2010 war AC/DC in Hannover

Riesige Erfolge hatte die Band zuletzt mit dem Album "Black Ice" und einer mehrjährigen Welttournee gefeiert. Im Mai 2010 machten die Hardrock-Giganten auch Station in Hannover. Auf dem Messegelände spielten sie vor etwa 80.000 Fans Hits wie "Highway to Hell", "Let there be Rock" und "T.N.T".

rah

18.04.2014
Kaiser Chiefs im Capitol - Spring mit, sing mit
14.04.2014
Kultur Richter und Polke gemeinsam in London - Bahnbrechend wieder vereint
14.04.2014