Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „The Sun Ain’t Gonna Shine“: Musiker Scott Walker mit 76 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur „The Sun Ain’t Gonna Shine“: Musiker Scott Walker mit 76 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 25.03.2019
Der Musiker Scott Walker ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Quelle: Getty Images
Berlin

Er hätte noch lange so weitermachen können, mit den 1964 gegründeten, bald sehr erfolgreichen Walker Brothers. Schmachtfetzen wie „Make It Easy On Yourself“ oder „The Sun Ain’t Gonna Shine (Anymore)“ waren sogar für die Beatles eine ernsthafte Konkurrenz. Doch Scott Walker strebte nach neuen Ufern, nach Höherem. So beendete er 1967 die emsige Hit-Produktion der Brüder, die gar keine waren, und schuf vier Soloalben mit Songs wie Kathedralen. Damit revolutionierte er die Popmusik.

Jetzt ist der US-amerikanisch-britische Sänger und Musiker im Alter von 76 Jahrengestorben. Dies teilte sein Label 4AD am Montag mit. Als Solokünstler veröffentlichte Walker später eine Reihe von zunehmend experimentellen Alben, galt als Rock-Avantgardist. Der in den USA geborene Musiker lebte seit Jahrzehnten in Großbritannien.

„Mit großer Trauer verkünden wir den Tod von Scott Walker“, teilte das Label mit. „Ein halbes Jahrhundert lang hat das Genie des Mannes, der als Noel Scott Engel geboren wurde, das Leben von Tausenden bereichert, zuerst als ein Drittel von The Walker Brothers und später als Solokünstler, Produzent und Komponist von kompromissloser Originalität.“

Von RND/dpa