Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Aufforderung zum Perspektivwechsel
Nachrichten Kultur Aufforderung zum Perspektivwechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 12.09.2014
Von Ronald Meyer-Arlt
50 Jugendliche waren bei der Inszenierung dabei. Quelle: Ballhof
Anzeige
Hannover

„Das Tor zur Freiheit“, eine Produktion mit etwa 50 jugendlichen Zuwanderern, die über mehrere Wochen die Räume des Ballhofs im Auftrag des Theaters erobert haben. Das Theaterprojekt ist auf vielen Bühnen in vielen Räumen zu sehen, die Zuschauer werden in kleinen Gruppen durch den Parcours geführt.

Aus Lautsprechern sind Erzählungen über Flüchtlingsschicksale zu hören, in einem kleinen Raum versuchen die Theaterleute mit schwankendem Boden, Theaternebel und Gebläse aus der Windmaschine die Überfahrt auf einem Flüchtlingsboot sinnlich erfahrbar zu machen. Am Ende der knapp zweistündigen Produktion finden die Gruppen auf der Ballhofbühne wieder zusammen. Die Jugendlichen singen, tanzen, rappen, und sie erzählen von ihren Heimatländern.

Das Schöne an der von Anna Horn geleiteten Produktion ist die Aufforderung zum Perspektivwechsel - nämlich Einwanderung nicht als Problem, sondern als Geschenk zu sehen.

Weitere Vorstellungen: Am Sonnabend und am Sonntag jeweils um 17 und um 19.30 Uhr. Karten an der Theaterkasse.

Kultur „The Vertigo Dance Company“ tanzt in der Orangerie - Alles Schwindel
11.09.2014
Stefan Stosch 13.09.2014
Kultur Shortlist für den Deutschen Buchpreis - Eines wird das Beste sein
10.09.2014