Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Theaterstück über Bradley Manning prämiert
Nachrichten Kultur Theaterstück über Bradley Manning prämiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 06.08.2013
Das Theaterstück “The Radicalisation of Bradley Manning“ wurde in Großbritannien prämiert. Quelle: dpa
London

Ein Theaterstück des Dramatikers Tim Price über den Werdegang des verurteilten Wikileaks-Informanten Bradley Manning ist in Edinburgh prämiert worden. Der von der University of Edinburgh und dem schottischen Nationaltheater ins Leben gerufene „James Tait Black Prize for Drama“ wurde in diesem Jahr erstmals vergeben und ist mit 10.000 Pfund (11.500 Euro) dotiert. Der Preisträger wurde am Montagabend bekanntgegeben.

„The Radicalisation of Bradley Manning“ (Die Radikalisierung des Bradley Manning) zeichnet das Leben des US-Obergefreiten von seiner Kindheit in Wales bis zu seiner Verurteilung nach. Das Stück wurde aus mehr als 180 Einsendungen ausgewählt. Das Bühnenstück läuft in einer Aufführung des walisischen Nationaltheaters bis zum 25. August als Teil des Edinburgh-Festivals in der schottischen Hauptstadt. 

dpa

Mehr zum Thema
Deutschland / Welt Prozess gegen Wikileaks-Informant - Bradley Manning entgeht der Todesstrafe

Der mutmaßliche Wikileaks-Informant Bradley Manning ist am Dienstag vom US-Militärgericht in Fort Meade in 19 von 21 Anklagepunkten schuldig gesprochen worden. Freigesprochen wurde jedoch vom Vorwurf der "Unterstützung des Feindes". Damit droht ihm keine Todesstrafe.

30.07.2013

Der Beginn des Militärprozesses gegen den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning ist verschoben worden. Der Prozess werde voraussichtlich im November oder im Januar beginnen, teilte das US-Verteidigungsministerium nach einer dreitägigen Anhörung am Freitag mit.

09.06.2012

Bradley Manning soll Hunderttausende Geheimdokumente der Amerikaner an Wikileaks weitergegeben haben. Der Anwalt des mutmaßlichen Informanten protestiert gegen die Haftbedingungen des US-Obergefreiten - dieser soll angeblich im Militärgefängnis misshandelt werden.

23.01.2011
Kultur Einsilbiges Wörterbuch - „Sinn. Ich frag nach Sinn.“

Der Schriftsteller Beat Gloor hat ein einsilbiges Wörterbuch verfasst. Im Interview ist er aber nicht (nur) einsilbig.

06.08.2013
Kultur Wagner-Festspiele - Hochprozentiger Sängerkrieg

Als vor zwei Jahren Sebastian Baumgartens "Tannhäuser" in Bayreuth Premiere hatte, gab es laute Buhrufe: Jetzt ist die Inszenierung wieder zu sehen - und sie ist um Einiges besser und reifer geworden.

Stefan Arndt 05.08.2013
Kultur Raoul Schrott im Kloster Loccum - Kulturschock fürs Abendland

Die älteste Schrift, unerhört modern: Raoul Schrott fasziniert mit Auszügen aus seiner Gilgamesch-Übertragung im Kloster Loccum

08.08.2013