Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Viele Stars in der mittelmäßigen Komödie „Happy New Year“
Nachrichten Kultur Viele Stars in der mittelmäßigen Komödie „Happy New Year“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 08.12.2011
Von Stefan Stosch
Auf dem Weg ins Krankenhaus: Jessica Biel und Seth Meyers.
Auf dem Weg ins Krankenhaus: Jessica Biel und Seth Meyers. Quelle: Warner Bros.
Anzeige
Hannover

Der Regisseur konzentriert sich auf spezielle, letztlich ganz alltägliche Momente im Leben seiner Figuren, die beinahe allesamt von Hollywoodgrößen gespielt werden. Mit dabei sind Sarah Jessica Parker als eine überfürsorgliche Mutter, Halle Berry als eine mitfühlende Ärztin und Hilary Swank als eine gestresste Geschäftsfrau. Die ist zuständig für die große Silvesterfeier am Times Square. Auch ein deutscher Schauspieler hat es in dieses illustre Team geschafft: Til Schweiger spielt einen werdenden Vater, der unbedingt 25 000 Dollar fürs erste Baby 2012 bekommen will.

Zuallererst ist Marshalls Film eine Hommage an seine Geburtsstadt, der ­Regisseur stammt aus der Bronx. Beginn der Dreharbeiten war am Times Square während der Feierlichkeiten Silvester 2010 / 2011.

Zwei Schauspieler ragen heraus: Michelle Pfeiffer gibt die mausgraue Assistentin Ingrid – wunderbar mit anzusehen, wie Ingrid im Verlauf des Films aufblüht. Und Robert De Niro spielt einen einstigen Vietnam-Fotografen, der im Hospital seinem Ende entgegendämmert. Es ist nicht einmal klar, ob der sterbenskranke Mann den 1. Januar 2012 überhaupt erleben wird.

Sarah Jessica Parker, Michelle Pfeiffer, Ashton Kutcher, Til Schweiger und viele andere Stars feiern den letzten Tag des Jahres in der Stadt, die niemals schläft. In New York City hat Garry Marshall eine bunte Romantic Comedy in Szene gesetzt. Der Film startet am 8. Dezember in den Kinos.

Marshall ist ein versierter Regisseur von Romanzen. Das hat er unter Beweis gestellt mit Werken wie „Pretty Woman“. Sein neues Werk reicht lange nicht an diesen Klassiker heran. Zumindest könnte „Happy New Year“ dazu anregen, sich Gedanken über die eigenen Vorsätze für 2012 zu machen.dpa

Viele Stars, mittelmäßiges Werk. Cinemaxx Raschplatz, Cinemaxx Nikolaistraße, CineStar.

08.12.2011
Kultur Bildbiografie und Filmdokumentation - George Harrison war mehr als der stille Beatle
Uwe Janssen 08.12.2011