Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Was Hannovers Jazz-Club im Jahr 2014 bietet
Nachrichten Kultur Was Hannovers Jazz-Club im Jahr 2014 bietet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 07.01.2014
Einflussreicher Saxophonist: Joshua Redman.
Einflussreicher Saxophonist: Joshua Redman. Quelle: JBlakesberg
Anzeige

„B3“: Was nach einer Boyband aus den Neunzigern klingt, bezeichnet eigentlich ein Modell der Hammond-Orgel, das für den typischen Klang von Hardbop oder Souljazz maßgeblich war – und bis heute nie wirklich aus der Mode gekommen ist. Der hannoversche Saxofonist Lothar Krist hat sein Trio nach der berühmten Orgel benannt. Mit René Rooimans (Hammond-Orgel) und Timo Warnecke (Schlagzeug) verbindet er im Jazz-Club Hannover am Freitag, 17. Januar, das Erbe von Hammond-Ikone Jimmy Smith mit zeitgemäßen Arrangements von Jazzstandards und Eigenkompositionen.

Leisere Töne favorisiert der polnische Pianist Marcin Wasilewski, der am Mittwoch, 29. Januar, im Jazz-Club gastiert. Der ECM-Künstler hat eine lyrische Form der Melancholie gefunden, die nicht betrübt. Mit Bassist Slawomir Kurkiewicz und Schlagzeuger Michal Miskiewicz spielt er bereits seit seiner Schulzeit zusammen – dementsprechend hoch ist das Maß an musikalischer Interaktion, das die weitläufigen Kompositionen Wasilewskis auch einfordern. Der Pole ist beliebt für seine atmenden Kompositionen, die im Gegensatz zu vielen Jazzstandards nicht streng zyklisch angelegt sind. Anregend ist die allgegenwärtige Reibung zwischen durchkomponierter Lyrik und ausladender Improvisation.

Melancholie ist nicht die Stärke des Saxofonisten und Sängers Albie Donnelly. Der Brite gründete 1973 „Supercharge“, ein bläserlastiges Septett, das sich dem Rhythm ’n’ Blues verschrieben hat. Der Bandname verrät bereits, dass diese Musik vor allem zum Tanzen gedacht ist. Komplexe Rhythmen und pointierte Phrasierungen demonstrieren die Nähe Donnellys zum Funk. Am Mittwoch, 8. Februar, im Jazz-Club.

Nicht nur europäische Größen besuchen im ersten Quartal des neuen Jahres Hannover. Joshua Redman ist ein äußerst einflussreicher Instrumentalist, dessen Spiel sowohl in den tiefen als auch hohen Lagen keine technischen Einschränkungen aufweist. Als Tenor- und Sopransaxofonist spielte der in Berkeley geborene Kalifornier bereits mit Legenden wie Jack DeJohnette, Ray Brown oder Chick Corea zusammen. Im Jazz-Club Hannover gastiert er voraussichtlich am Freitag, 7. März.

Von Jonas Rohde