Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Beim Tabletkauf Erwartungen an Apps und Inhalte abklären
Nachrichten Medien & TV Nachrichtenticker Beim Tabletkauf Erwartungen an Apps und Inhalte abklären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 22.03.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Das beste Medien- und App-Angebot macht einer Stichproben-Auswertung zufolge Apple.  Quelle: Angelika Warmuth
Berlin

Während sich die Bedienung von Tablets immer stärker vereinheitlicht, zäunen Apple (iOS), Google (Android) oder Microsoft (Windows 8 und RT) ihre sogenannten Ökosysteme aus Apps und Medien mit digitaler Rechteverwaltung ein. Dies berichtet die Zeitschrift "c't" (Ausgabe 8/13). Beim Kauf eines Tablets oder Smartphones binde man sich also an weit mehr als nur an Hardware und das Betriebssystem (OS).

Das beste Medien- und App-Angebot macht einer Stichproben-Auswertung der Zeitschrift zufolge Apple - und das nicht nur quantitativ: Apps seien im Schnitt etwa besser an Tablets angepasst als bei den anderen OS, Filme gebe es auch mit Original-Tonspur, und bei Serien seien fast immer aktuelle und ältere Staffeln verfügbar.

Bei Android beurteilen die Tester das Angebot an Inhalten und Apps auch noch als gut. Was es nicht im Play Store gebe, könne man oft über Apps von Drittanbietern ergänzen. Bei Reader-Apps für E-Books gelte das für alle mobilen OS. Ein Vorteil, den nur Android bietet, ist die große Auswahl an unterschiedlichen Geräten. Negativ ist hingegen die schleppende bis ausbleibende Entwicklung von Systemupdates durch die Gerätehersteller.

Als "weit abgeschlagen" wird Microsoft im Ergebnis der Stichprobe eingeordnet. Es gebe etwa viel zu wenig für die Touchbedienung optimierte Apps. Ein Vorteil: Auf Tablets mit Windows 8 läuft auch Desktop-Software. Den Vorzug, mehrere Nutzerkonten anlegen zu können und bei vielen Tablets einen USB-Port und einen SD-Karten-Slot vorzufinden, bieten im Gegensatz zu Apple sowohl Windows- als auch Android-Tablets.

dpa

Als Intel vor 20 Jahren seinen ersten Pentium-Prozessor herausbrachte, eröffneten sich PC-Nutzern ganz neue Welten: Video, Fotobearbeitung, Spiele - alles lief schneller und schöner als je zuvor.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.03.2013

Wer seinen Mac alleine nutzt, kann sich nach dem Hochfahren automatisch einloggen lassen. Wie man diese Funktion aktiviert, wird hier erläutert. Apples Betriebssystem Mac OSX ist für mehrere Benutzer gedacht.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.03.2013

Die neueste Powerpoint-Version blendet automatisch Hilfslinien ein, mit deren Hilfe man Texte und Grafiken positionieren kann. Doch auch in den früheren Versionen des Programms lässt sich diese Funktion aktivieren - man muss nur wissen, wie.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.03.2013