Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Jeder vierte Online-Shopper hat schon Verspätungen erlebt
Nachrichten Medien & TV Nachrichtenticker Jeder vierte Online-Shopper hat schon Verspätungen erlebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 17.09.2012
Anzeige
München

Viele Internetnutzer in Deutschland haben beim Einkaufen im Netz schlechte Erfahrungen gemacht. Häufigstes Problem ist eine verspätete Lieferung der Ware: Jeder Vierte (25 Prozent) hat das schon einmal erlebt. Das geht aus einer aktuellen Studie von TNS Infratest im Auftrag der Initiative D21 hervor. Falsche oder defekte Lieferungen (14 und 15 Prozent) kommen ebenfalls vor. Bei zwei von fünf Befragten (43 Prozent) hat dagegen bisher jeder Online-Einkauf reibungslos geklappt.

Insgesamt hat den Angaben nach fast jeder der befragten Internetnutzer über 14 Jahren (96 Prozent) schon einmal bei einem Shop im Netz eingekauft. Bei der Wahl eines Händlers lesen vier von fünf Kunden (80 Prozent) die Bewertungen anderer Nutzer. Knapp drei Viertel achten außerdem darauf, dass das Unternehmen in Deutschland sitzt (71 Prozent). Zwei Drittel der Online-Käufer vertrauen Shops nur, wenn sie neben Vorkasse noch andere Zahlungsmöglichkeiten anbieten (67 Prozent) oder ein Gütesiegel tragen (66 Prozent). Nur jeder Vierte legt Wert darauf, dass er den Anbieter auch aus dem Einzelhandel kennt (26 Prozent).

Trotz der gelegentlich auftretenden Probleme bestellt so gut wie jeder Internetnutzer auch über das Netz. 96 Prozent kaufen bei Online-Händlern ein, wie die Studie ergab. Gut 80 Prozent der Befragten gaben dabei an, sich auch auf positive Bewertungen durch andere Nutzer zu verlassen. TNS Infratest befragte online 1067 Internetnutzer im Alter ab 15 Jahren.

dpa