Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Musik, Märchen und Mörder: Neue Hörbücher zur Buchmesse
Nachrichten Medien & TV Nachrichtenticker Musik, Märchen und Mörder: Neue Hörbücher zur Buchmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 10.10.2012
Dornröschen auf der Spur: Tanja Geke und Christoph Maria Herbst ermitteln in «CSI Märchen - Die Mordfälle der Märchenwelt».
Dornröschen auf der Spur: Tanja Geke und Christoph Maria Herbst ermitteln in «CSI Märchen - Die Mordfälle der Märchenwelt». Quelle: Random House Audio
Anzeige
Frankfurt/Main

Zum 200. Geburtstag Richard Wagners ist Christian Thielemanns Porträt "Mein Leben mit Wagner" im Der Audio Verlag erschienen. Thielemann, Dirigent und Wagner-Interpret, lädt die Zuhörer ein, mit ihm in die Welt der Musik von Richard Wagner einzusteigen. Thielemanns persönliche Erfahrungen und sein beruflicher Werdegang stehen dabei im Vordergrund: Seine Karriere begann mit 19 Jahren als Korrepetitor an der Deutschen Oper Berlin und Assistent von Herbert von Karajan. Der Schauspieler Ulrich Tukur führt die Hörer als Sprecher durch die faszinierende Welt der Musik und lässt Thielemanns Begeisterung für die Kompositionen des berühmten Bayreuther Komponisten überspringen. In der Lesung sind einige Musikstücke Richard Wagners zu hören. Das Hörbuch mit fünf CDs ist zur Buchmesse für knapp 25 Euro im Handel erhältlich.

Ganz anders ist das Hörbuch "Vom Schlafen und Verschwinden" von Katharina Hagena aufgebaut, das im GoyaLit Verlag für ebenfalls knapp 25 Euro auf sieben CDs erschienen ist. Während die Geschichte von Christian Thielemann leicht zu verfolgen ist, erschließt sich die Handlung von Hagenas Roman dem Hörer nur nach und nach. Ellen Feld ist Schlafforscherin und leidet selber an schweren Schlafstörungen. Sie erzählt in einer schlaflosen Nacht von Irland und ihrer Tochter Orla, von ihrem Heimatort Grund und ihrem jetzigen Leben in Hamburg. Um die Gedankenfetzen von Ellen Feld richtig zusammenzusetzen, müssen die Hörer die Geschichte aufmerksam verfolgen. An manchen Stellen fügen sich die einzelnen Teile der Geschichte wie ein Puzzle zusammen.

Spannend bis zum Schluss ist der sechste Taunus-Krimi von Nele Neuhaus mit dem Titel "Böser Wolf", der auf sechs CDs im Verlag HörbuchHamburg für knapp 20 Euro erschienen ist. Es ist ein heißer Tag im Juli, als eine 16-Jährige tot aus dem Main geborgen wird. Pia Kirchhoff und ihr Chef Oliver Bodenstein sind ratlos, denn die Tote wird nicht vermisst, und es gibt keinerlei Hinweis auf ihre Identität. Erst nach einigen weiteren Anschlägen und Todesfällen stößt Kirchhoff auf eine Spur, die direkt in das Polizeipräsidium führt. Julia Nachtmann, die den Krimi von Nele Neuhaus liest, schafft es sehr gut, die Spannung bis zum Schluss zu transportieren. Der Prolog wird von Nele Neuhaus selbst gelesen.

Märchenhafte Fälle haben die beiden Detektive Christoph Maria Herbst und Tanja Geke in dem Hörbuch "CSI Märchen - Die Mordfälle der Märchenwelt" zu lösen, die auf einer CD bei Random House Audio erschienen sind. Grundlage der nicht ganz ernst gemeinten Handlung sind die Geschichten der Gebrüder Grimm. Von Rotkäppchen bis Dornröschen sind viele bekannte Märchen und Figuren in das unterhaltsame und schräge Krimihörspiel eingeflossen, das für knapp 10 Euro im Handel ist.

Ebenfalls etwas skurril ist auch Bernhard Hoeckers "Am schönsten Arsch der Welt", das bei Lübbe Audio auf zwei CDs für knapp 15 Euro erscheint. Hoecker erhielt 2011 das Angebot, an einer Werbekampagne für das Reiseland Neuseeland teilzunehmen: Besucher einer Webseite durften Vorschläge machen, die der Komiker dann umsetzen musste - darunter zum Beispiel die Arbeit als Hilfspostbote und ein Bad in einem Schlammgeysir. Daraus ist ein witziges und spannendes Entdeckerhörbuch entstanden, das von Hoecker selber vorgelesen wird und nebenbei die Lust aufs Reisen weckt.

Für Spannung sorgt der Psychothriller "Der Architekt" von Jonas Winner, der im Argon Verlag erschienen ist. Darin dreht sich alles zunächst um den Architekten Jullian Götz. Er soll seine Frau und seine beiden Kinder bestialisch ermordet haben. Drehbuchautor Ben Lindenberger verfolgt den Prozess gegen Götz und wittert seine Chance, ein Buch über den Fall zu schreiben. Der Thriller ist in zwei Erzählsträngen angelegt: Zum einen aus der Perspektive des an einigen Stellen eher unsympathischen Ben Lindenberger, zum anderen aus der Sicht der geheimnisvollen Mia, die zunächst scheinbar zusammenhanglos einen Platz in der Geschichte einnimmt. Der Thriller, der von Uve Teschner gelesen wird, steht auf 6CDs für knapp 20 Euro im Handel.

dpa