Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker QR-Codes selbst gemacht
Nachrichten Medien & TV Nachrichtenticker QR-Codes selbst gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 08.02.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die eigene Seite, Telefonnummer oder Visitenkarte in ein Logo verwandeln, das Smartphones auslesen: Das funktioniert kostenlos mit goqr.me.
Die eigene Seite, Telefonnummer oder Visitenkarte in ein Logo verwandeln, das Smartphones auslesen: Das funktioniert kostenlos mit goqr.me. Quelle: dpa-infocom/Screenshot goqr.me
Anzeige
Meerbusch

Die lassen sich auch selbst machen.

Mit einem Smartphone lassen sich die so genannten QR-Codes auslesen und verarbeiten. Immer mehr Menschen machen davon Gebrauch. Wer selbst einen QR-Code erzeugen möchte, etwa um ihn auf eine Visitenkarten zu drucken, benötigt dazu normalerweise ein entsprechendes Programm. Doch es gibt auch kostenlose Web-Dienste, die denselben Zweck erfüllen. Dazu den Browser starten und zur Webseite goqr.me wechseln. Im oberen Bereich der Webseite die Art des QR-Codes angeben, der erstellt werden soll, zum Beispiel "URL" für Webseiten oder "vCard" für eine Kontaktinformation. Anschließend die vorgegebenen Felder ausfüllen. Im rechten Bereich erscheint sofort der passende QR-Code, der sich per Mausklick speichern oder herunterladen lässt. Die unter goqr.me erzeugten QR-Codes lassen sich auch für kommerzielle Zwecke verwenden - bei anderen Code-Generatoren ist das nicht immer erlaubt.

dpa

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.02.2013
Deutsche Presse-Agentur dpa 06.02.2013
Deutsche Presse-Agentur dpa 06.02.2013