Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Vorsicht bei falschen Support-Anrufen
Nachrichten Medien & TV Nachrichtenticker Vorsicht bei falschen Support-Anrufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 06.02.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Das LKA in Nordrhein-Westfalen warnt vor Betrugsanrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter. Foto: Marc Müller
Anzeige
Meerbusch

Tatsächlich rufen organisierte Banden an.

Das Landeskriminalamt (LKA) in Nordrhein-Westfalen warnt vor falschen Support-Anrufen. Organisierte Banden rufen an, um die im System gespeicherten Daten auszuspionieren. Damit der falsche "Kundendienst" das angebliche PC-Problem beheben kann, soll das Opfer Geld (80 bis 200 Euro) bezahlen. Im Anschluss werden die Opfer dazu aufgefordert, ein Fernwartungs-Programm aus dem Netz zu downloaden und einzuspielen. Damit öffnen sie den Betrügern Tür und Tor, um unbemerkt Schad-Software einzuschleusen.

Deshalb: Am Telefon grundsätzlich keine privaten Daten preisgeben und auch keine Webseiten besuchen, die einem telefonisch genannt werden. Markus Röhrl vom Cybercrime-Kompetenzzentrum beim LKA NRW warnt: "Jeder muss misstrauisch sein, wenn er ohne erkennbaren Anlass von einem angeblichen Microsoft-Support-Mitarbeiter angerufen wird." In den letzten Wochen seien diese Phishing-Anrufe wiederholt aufgetreten.

dpa

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.01.2014
Deutsche Presse-Agentur dpa 16.01.2014