Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Windows 8 zum sparsamen Surfen erziehen
Nachrichten Medien & TV Nachrichtenticker Windows 8 zum sparsamen Surfen erziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 11.03.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Windows-8-Nutzer können bestimmte Onlineverbindungen als «getaktet» kennzeichnen - sodass keine überflüssigen Daten mehr hoch- oder heruntergeladen werden.
Windows-8-Nutzer können bestimmte Onlineverbindungen als «getaktet» kennzeichnen - sodass keine überflüssigen Daten mehr hoch- oder heruntergeladen werden. Quelle: Marc Tirl
Anzeige
Hannover

Wer mit dem Notebook häufig unterwegs surft, will in der Regel keine überflüssigen Daten hoch- und herunterladen. Windows 8 bringt dafür eine neue Funktion mit, mit der Nutzer bestimmte Internetverbindungen als "getaktete Verbindung" kennzeichnen können. Darauf weist die Computerzeitschrift "c't" (Ausgabe 7/2013) hin. Geht ein PC über eine solche Verbindung ins Netz, beschränkt Windows den Datenverbrauch auf das Nötigste und lädt zum Beispiel nur noch wichtige Sicherheitsupdates herunter.

Die Option findet sich in den Systemeinstellungen im Menü für die Netzwerkverbindungen. Ein Rechtsklick auf eine Verbindung zeigt ein Menü, das auch den Punkt "Als getaktete Verbindung festlegen" enthält. Nützlich ist das vor allem beim Surfen über UMTS-Sticks oder ein freigegebenes Handy, auch Tethern genannt. Denn dabei kommt es wegen der Flatrates mit begrenztem Datenvolumen meist auf jedes Megabyte an. Allerdings funktioniert die neue Windows-Option in der Regel nur mit einem Handy. Aktuelle Surfsticks bringen dafür den Angaben nach fast immer die falschen Treiber mit.

In solchen Fällen müssen Nutzer Windows mit anderen Methoden zum sparsamen Surfen bringen. Möglich ist das zum Beispiel über die integrierte Firewall des Betriebssystems: Hierfür lassen sich verschiedene Profile einrichten, bei denen zum Beispiel alle ausgehenden Verbindungsversuche automatisch geblockt werden. Programme dürfen dann nur noch ins Netz, wenn der Nutzer es ausdrücklich erlaubt. Dieser Trick funktioniert nicht nur unter Windows 8, sondern auch mit den Vorgängern Vista und 7.

dpa

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.03.2013
Deutsche Presse-Agentur dpa 11.03.2013
Deutsche Presse-Agentur dpa 08.03.2013