Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster April, April
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster April, April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 01.04.2009
Von Ernst Corinth
Quelle: eco
Anzeige

Da meldet beispielsweise das Schweizer-Nachrichtenportal bluewin.ch, dass mit Beginn der Schifffahrt-Saison auf dem Bodensee Einheiten der Bundesmarine, die bis vor Kurzem noch am Horn von Afrika gegen Piraten im Einsatz waren, gegen Steuersünder patrouillieren sollen. Schließlich werde in den Sommermonaten immer mehr Schwarzgeld auf dem Seeweg in die Schweiz transportiert. Und natürlich kommt auch in diesem Zusammenhang der in der Schweiz nicht gerade beliebte deutsche Finanzminister Peer Steinbrück zu Wort – mit einem provokanten Zitat: „Ich habe mir sagen lassen, die Schweizer sähen sich seit dem glücklichen Gewinn des America-Cups als Seefahrer-Nation. Jetzt können sie mal sehen, was eine echte Seemacht zu bieten hat.“

Nicht ganz so militant gibt sich der Verkehrsclub Deutschland (VCD), dessen Aktion „Neue Räder braucht das Land“ erfolgreich gewesen sein soll. Die Bundesregierung will nämlich nun auch eine Abwrackprämie für alte Fahrräder zahlen – in Höhe von jeweils 250 Euro. Damit, heißt es weiter, „hält die Umweltprämie endlich was sie verspricht - die Förderung nachhaltiger und umweltgerechter Mobilität.“ Und das dafür notwendige Formular kann man sich natürlich auf der Netzseite des VCD herunterladen.

Eine echte Netzsensation vermeldet das Medienblog turi2. Der beliebte Kurznachrichtendienst Twitter ist demnach vom Springer-Konzern für 1,5 Milliarden Dollar gekauft wurden. Dazu sagt der Vorstandschef Mathias Döpfner: „Was wollen wir mit ProSieben.Sat.1? Wir investieren lieber in die Zukunft - und die liegt im mobilen Internet.“ Außerdem startet Springer angeblich demnächst einen Kurz-Videodienst namens Twittvid, auf dem jeder kostenlos Videos mit einer Länge von maximal zehn Sekunden veröffentlichen kann. Und bekannt gegeben wurde dieser mediale Hammer natürlich ganz modern via Twitter.

Auch ein Klassiker der 1.April-Scherze darf nicht fehlen. Und den hat Space-Times.de ausgegraben: „Bundesverkehrsministerium prüft die Umstellung vom Rechts- zum Linksverkehr.“ Dazu erklärte der Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee: Es gehe um Regionen in Deutschland mit einem großen Anteil an Verkehrsteilnehmern, die in ihren Heimatländern das Linksfahren gewohnt sind. Einzelne Kreise oder Städte sollen als Versuchsgebiete ausgewählt werden.

Nun ja, das leuchtet ein. Doch besonders witzig gibt sich Google. Acht Aprilscherze des Unternehmens hat der GoogleWatchBlog bisher
schon entdeckt. Und besonders schön, weil nützlich ist die angekündigte Einführung des Gmail-Autopiloten, der alle eingehenden Mails analysiert und automatisch die passende Antwort schreibt. Jetzt ist aber Schluss mit lustig – zumindest bis zum 1. April 2010.

Nun noch der Link der Woche: Der vermutlich erste deutsche Rap-Song aus dem Jahre 1980, mit dabei Thomas Gottschalk.

Netzgeflüster Beziehungsgetwitter - Vorsicht, Twitter!
15.04.2009
Ernst Corinth 18.03.2009
Ernst Corinth 11.03.2009