Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Der falsche Wilhelm
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Der falsche Wilhelm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 11.02.2009
Von Ernst Corinth
Quelle: screenshot
Anzeige

Das dachte offenbar ein anonymer Witzbold, der dann, wie man am vergangenen Dienstag im Bildblog.de (www.bildblog.de/5695/wie-ich-freiherr-von-guttenberg-zu-wilhelm-machte/) lesen konnte, auch entsprechend tätig wurde. Dort schreibt er: „Es war Sonntag, kurz nach 21 Uhr - der Abend bevor Karl-Theodor zu Guttenberg von CSU-Chef Horst Seehofer als neuer Bundeswirtschaftsminister vorgestellt wurde. In zu-Guttenbergs-Wikipedia-Eintrag fielen mir die zahlreichen Vornamen des adeligen Politikers auf. Ich fragte mich, ob es jemand merken würde, wenn ich zu der langen Namensliste einfach einen weiteren hinzufügen würde.“

Und so wurde, wie man bei Wikipedia sehen kann, am Sonntag um genau 21.40 Uhr aus dem neuen Wirtschaftsminister ein echter Wilhelm. Was keiner merkte. Nein, ganz im Gegenteil. der Wilhelm machte kurz danach in den Online-Medien die Runde. Bei Handelsblatt.com tauchte er auf, bei Heute.de, bei
RP-Online.de und eben auch bei Spiegel.de. Und dort sogar in einem Zitat: „Eine beliebte Journalistenfrage an ihn ist jene nach seinem kompletten Namen. Ob er den bitte einmal aufsagen möge. Manchmal macht er das dann auch. Und los geht's: ,Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Wilhelm Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg.'“

Anzeige

Dies hat Spiegel-Online inzwischen korrigiert, den Wilhelm also nachträglich gestrichen und sich bei den Lesern für den Fehler entschuldigt: „Dieser Fehler kam durch eine Manipulation der Internet-Enzyklopädie Wikipedia und mangelnde Nachrecherche von SPIEGEL ONLINE zustande.“ Zuvor hatte es bei
Wikipedia schon eine Diskussion um den Wilhelm gegeben, kurzfristig wurde der falsche Vorname sogar entfernt, dann jedoch wieder hinzugefügt. Denn was bei Spiegel-Online steht, kann ja nicht falsch sein. Und so wurde der gute, aber falsche Wilhelm schließlich zur medialen Wirklichkeit.

Dieser Name tauchte in weiteren großen Zeitungen auf, stand auf der Titelseite der „Bild“-Zeitung und auch im Fernsehen, im RTL-Nachtjournal, gab man ihm die Ehre. Und da Wilhelm nun vermutlich auch schon in den Archiven seinen Platz gefunden hat, wiederholen wir lieber noch einmal den korrekten Namen des Ministers: Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jakob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg. Den kann man sich doch wirklich gut merken!

Zum Schluss ein paar echte Links:

Endlich! Die aktuelle Kamera ist wieder da.
(www.youtube.com/watch?v=-p3Rk-aMdBI)

So sollte man nicht einparken
(classicfun.ws/a-nice-video-compilation-of-some-classic-parking-failures/2009/02/10)

Ein irrer Fußball-Kommentator (www.youtube.com/watch?v=m4xODqoBlGI)

Und eine TV-Panne
(www.webzy.org/peinlicher-fehler-bei-einer-live-news-austrahlung)

Netzgeflüster Jung, schön und nackt im Cockpit - Die Alten schlagen zurück
08.02.2008
Netzgeflüster Harte Bandagen bei YouTube - StudiVZ vs. StasiVZ?
25.01.2008