Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Kein Bullshit, keine heiße Luft
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Kein Bullshit, keine heiße Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 17.08.2011
Anzeige

Die Randale in England, deren trauriger Höhepunkt in diesem nicht jugendfreien Video (http://www.youtube.com/watch?v=J_I5qggUEms) filmisch festgehalten wurde, beunruhigt jetzt auch die ersten außerirdischen Sternenkolonien. Und um Näheres über die Krawalle zu erfahren, wurden bereits die ersten Ufos auf unsere schöne Erde unter anderem nach London gesandt. Das zumindest kann man hier
(http://www.crackajack.de/2011/08/17/ufo-on-the-news/) eindrucksvoll sehen. Mit den gesammelten Erkenntnissen wollen unsere außerirdischen Schwestern und Brüder dann – so war zu erfahren - einem intergalaktischen Frühling nach arabischem Vorbild vorbeugen. Ob jedoch Ausgangssperren für Jugendliche wie jetzt in Philadelphia für sie die richtige Antwort sind, steht vorerst noch in den Sternen. In der US-Großstadt dürfen vom kommenden Freitag an Jugendliche unter 18 Jahren
freitag- und sonnabendnachts ab 21 Uhr nicht mehr vor die Tür – berichtet spiegel.de (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,779150,00.html).

Eigentlich darf man das ja nicht zu laut sagen, weil sonst unsere hannoverschen Sicherheitsbehörden auch auf komische Ideen kommen könnten. Das Rauchen und Trinken ist ja auf unserem schmucken Bahnhof ja schon erheblich eingeschränkt wurden. Und eine Bahnhof-, ja eine Innenstadtsperre abends ab 21 Uhr für Jugendliche unter 18 Jahren wäre ja auch mal eine rot-grüne Maßnahme. Prävention ist heutzutage alles.

So, nun testen wir an den eben geschriebenen Zeilen den „BlaBlaMeter – wie viel Bullshit steckt in Ihrem Text?“ Und wie es auf der dazugehörigen Testseite (http://www.blablameter.de) heißt: „PR-Profis, Politiker, Berater, Werbetexter oder Professoren müssen hier tapfer sein! Das BlaBlaMeter entlarvt schonungslos, wie viel heiße Luft sich in Texte eingeschlichen hat. Ein praktischer Helfer für alle, die mit Text zu tun haben!“ Und siehe da: „Bullshit-Index: 0.18. Ihr Text zeigt nur geringe Hinweise auf ‚Bullshit’-Deutsch.“ Na bitte. Der BlaBla Meter wurde übrigen für Indexwerte zwischen 0 und 1 ausgelegt, es sind aber höhere Werte möglich. Und: „Hochwertige journalistische Texte liegen in der Regel zwischen 0.1 und 0.3.“
Spaßeshalber testen wir nun noch zwei Texte, zum einen den gerade meistgelesenen Text auf HAZ.de: „Warum Hannover 96 gegen Sevilla nicht chancenlos ist“. Er kommt auf den hervorragenden Wert von 0.1. Und als zweiten Test-Text nehmen wir eine aktuelle Pressemitteilung von Nord Media „Medien & Wirtschaft – Netzwerk Niedersachsen: der weiterentwickelte Medienwirtschaftsgipfel Niedersachsen“: 0.49. „Ihr Text“, heißt es dazu, „riecht schon deutlich nach heißer Luft - Sie wollen hier wohl offensichtlich etwas verkaufen oder jemanden tief beeindrucken. Für wissenschaftliche Arbeiten wäre dies aber noch ein akzeptabler Wert (leider).“ Hart, aber fair.

Und weil es die drittletzte Ausgabe des Netzgeflüsters war, eine kurze Zugabe: Das Spiel „Grow Valley
(http://shingakunet.com/school/9000346942/9000412098/special/) und eine Möwen-Fangeinrichtung (http://digg.com/news/offbeat/seagull_catching_101)
eco

Netzgeflüster Netzgeflüster - Der Magic Button
Ernst Corinth 10.08.2011
03.08.2011
Ernst Corinth 27.07.2011