Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Löschen - Nein, danke!
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Löschen - Nein, danke!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 07.10.2010
Anzeige

Vorausgesetzt sie tippen den Ort in eine „Äpp“ ihres Smartphones. Dann erfahre also ich zuhause am Computer sofort via Facebook, dass sie gerade in einem PC-Shop oder einem „Speelplatz“ sind.

Na toll! Was für ein Fortschritt!! Da wird ja nicht nur die Butter in der Pfanne verrückt!!!

Aber es gibt zum Glück Wichtigeres – beispielsweise das Archiv von Tagesschau.de Im Jahre 1999 ging die Nachrichtensendung der ARD auch online. Und seitdem wurde das Archiv dieses Portals natürlich immer umfangreicher. Wer wollte, konnte bis vor kurzem dort in unzähligen Berichten aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Sport kostenlos stöbern.

Eine Möglichkeit, die natürlich auch für Historiker ungemein interessant ist und die durch unsere Fernsehgebühren finanziert wurde und wird.

Doch nun ist Schluss mit archivarisch. Und wir sollen etwas nicht mehr nutzen können, was wir zuvor selber bezahlt haben. Der 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag schreibt den öffentlich-rechtlichen Sendern nämlich vor, wie lange ihre Beiträge online sein dürfen. Bei einem Großteil sind das nur sieben Tage, bei anderen sind es ein halbes Jahr und so weiter. Danach müssen sie wiederum von unseren Gebühren gelöscht werden.

Diese angeordnete Löschaktion, deren Sinn ich beim besten Willen nicht verstehen kann und werde, läuft schon seit ein paar Wochen. Etwa 800.000 Artikel, Specials, Sendungen, Interviews und Filme, meldet dpa, seien so seit Anfang September aus dem Netz entfernt worden.

Ein Vorgang den man auch „Depublizieren“ nennt.

Doch inzwischen regt sich Widerstand gegen diese seltsame Löschaktion.

So gibt es mit depub.org mittlerweile eine Kopie des Archivs von Tagesschau.de. Allerdings nur Texte, auf Bilder und Filme muss man noch verzichten. Und diese Kopie ist zwar illegal, dennoch genießt sie auch bei den betroffenen Fernsehsendern viel Sympathie. - Und vielleicht kann man zukünftig auf ähnlichen Plattformen auch die gelöschten oder noch zu löschenden Online-Inhalte von Sendern wie dem NDR, WDR, BR und so weiter nachlesen. Die Netznutzer werden es den illegalen Archivrettern bestimmt danken.

Netzgeflüster Bei Anruf Störung - Wir haben ein Problem
01.10.2010
Ernst Corinth 24.09.2010
Netzgeflüster Unsummen von Geld - Spaß mit Sprache
Ernst Corinth 15.09.2010