Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Rat und Tat aus China
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Rat und Tat aus China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 26.11.2009
Anzeige

Mit immer der gleichen Botschaft. Komischerweise haben die Absender jedoch durchweg deutsch klingende Namen. Mal ein paar Beispiele:

Am vergangenen Mittwoch um 16. 31 Uhr fragt mich Dr. Dr. Sarah Kraus schon in der Betreffzeile ihrer Nachricht: "Zu frueh im Bett kommen?!" Ich geh zwar meistens arg spät ins Bett, aber offenbar meint die doppelte Doktorin etwas anderes. Das deutet jedenfalls ihre Mail an: "Sicher nie mehr zu frueh schlapp machen ..." Okay.

Anzeige

Damit ich Ignorant das auch final kapiere, schickt sie mir am selben Tag eine als Antwort auf ihre erste Mail gekennzeichnete Nachricht. Seltsamerweise mit demselben Inhalt. Aber Dr. Dr. Sarah Kraus ist beileibe kein Einzelfall. Auch andere Ärztinnen aus China wollen mir etwas gegen das "zu frueh schlapp machen" verkaufen: Dr. Dr. Rosa Braun (um 19.32 Uhr), Dr. Lydia Herrmann (20.02) und Dr. Anette Maier (20.14). Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht: Um 1.35 Uhr schreibt heute erneut also Dr. Dr. Sarah Kraus. Und ihre Verkaufsbotschaften werden immer schöner und vor allem präziser: "Kaufen sie heute und vergessen Sie ihre Entauschungen und leben Sie Ihr Leben." Ich leide nämlich schon länger unter heimtückischen Auschungen.

Mal arm, mal reich

Fernsehen macht Spaß. Bei Maischberger am späten Dienstagabend waren zwei ältere Herrschaften im Studio. Sie wurden den Fernsehzuschauern vorgestellt mit der regelmäßigen Einblendung ihres Namens und dem zusätzlichen Hinweis: "Arme Rentnerin" beziehungsweise "Reicher Rentner". Ich musste jedes Mal grinsen. Ja, fast hätte ich trotz der Uhrzeit laut gelacht.

So zahnlos wie in den "Twilight"-Büchern und --Filmen waren Vampire wohl noch nie in der modernen Geschichte. Und fast möchte man eine Aktion zur Rettung dieser einst so wilden Gesellen starten. Auch der amerikanische Autor und Schauspieler Kevin Smith hat sich mit der Domestizierung der Vampire mehrfach auseinandergesetzt. Ein Beispiel kann man sich hier anschauen. Leider nur auf Englisch.

eco

Netzgeflüster Sex, Alkohol und Party - Die SMS von letzter Nacht
Ernst Corinth 25.11.2009
Ernst Corinth 24.11.2009
Ernst Corinth 23.11.2009