Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster TruemanTV – Ein Leben im Netz
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster TruemanTV – Ein Leben im Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 10.01.2009
Anzeige

So richtig geht am Sonntagmittag die Post nicht ab in Marcels gläserner Wohngemeinschaft. Gerade wurde der Frühstückstisch auf- und abgeräumt, Und nun – warten wir es ab – folgt wohl ein sonntäglicher Spaziergang. Und bald ist es sowieso vorbei mit diesem in Deutschland immer noch einmaligen Live-Video-Projekt, das vor genau 439 Tagen unter dem Titel TruemanTV online ging. (Und über das wir schon zweimal berichtet haben: „Leben im Netz“, „Ein gläserner Mensch“) Seitdem hat der Berliner Marcel sein Leben täglich 24 Stunden lang, also rund um die Uhr, mit einer ausgeklügelten Technik im Internet übertragen. Und jeder, der wollte, konnte ihm dabei kostenlos zugucken.

Die Zuschauerzahlen können sich durchaus sehen lassen. Etwas mehr als 18.000 Nutzer haben sich auf der Seite registriert. Und insgesamt haben nach Angaben der Veranstalter pro Monat etwa 100.000 zugeschaut, was Marcel alles so treibt. Was durchaus mal doppeldeutig zu verstehen ist. Am 21. Dezember um 20.30 Uhr wird der Livestream jedoch endgültig abgeschaltet. Und das Projekt selbst steht derzeit bei Ebay zum Verkauf mit einem Startpreis von 5000 Euro.

Dazu heißt es in der Auktionsbeschreibung: „Zuletzt wurde unser Konzept hinter TruemanTV mit einem zweiten Platz beim Kommunikationspreis Zukunft bedacht, der uns noch mal verdeutlicht hat, dass unsere Vorstellung von TruemanTV wegweisend ist. Schweren Herzens sind wir jedoch gezwungen das Projekt zu verkaufen, da es uns an den notwendigen Ressourcen mangelt, um das Projekt weiterzuentwickeln und unsere preisgekrönte Vision umzusetzen.”

Zumindest etwas deutlicher wird Marcel selbst, der auf der Netzseite von „unglücklichen Umständen“ spricht, die schon ein Jahr lang bestehen sollen. Und offenbar hätte er gern weitergemacht: „Zum Ende hin bemerke ich eine größer werdende Last auf meinen Schultern. Ich rede viel weniger und verschließe mich mehr als sonst. Das liegt aber gar nicht so sehr daran, das es nun ausgereizt ist, ständig im Blickfeld zu stehen, sondern die Ungewissheit des Endes von TruemanTV. Seit über einem Jahr bin ich nicht nur online, sondern lebe mit der Ungewissheit des Erfolges von TruemanTV.“

Bis zum 5. Dezember kann man also TruemanTV ersteigern, bisher hat sich jedoch noch keiner dafür interessiert. Und vielleicht übernimmt Marcel das Projekt ja selber. Schließlich schreibt er über die Auktion: „ (...) ich muss hoffen, der entweder Höchstbietende zu sein oder der Einzige.“ Na dann, viel Glück.

Zum Schluss ein paar gläserne Links:
Auch Pinguine machen Urlaub – Fotobeweis
USB-Wine-Downloader – Video
„Around the World in 116 Beers“ - Fotos
Und Spaß mit der versteckten Kamera - Bürostreich

Von Ernst Corinth