Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Vertwittert?
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Vertwittert?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 09.06.2010
Von Ernst Corinth
Quelle: Screenshot
Anzeige

Und selbst die lautstärksten Kritiker dieser altbewährten Praxis halten verschämt den Mund, wenn ihr eigenes Unternehmen davon betroffen ist. - Macht also nix, das ist und bleibt so. Das jedenfalls meint auch die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder, die am 7. Juni folgende Kurzmitteilung über Twitter veröffentlichte (unter ihrem Mädchennamen „Köhler“): „Eine Familie in Hartz IV, 2 Kinder, erhält inkl. Elterngeld 1885 Euro vom Staat. Netto! Ist das gerecht gegenüber denen, die arbeiten?“

Anlass dieses Tweets war die beschlossene Streichung des Elterngeldes für Hartz IV-Empfänger. Denn irgendwo muss das Geld ja herkommen, das wir notfalls Banken geben, die sich auf dem Finanzmarkt bös verspekuliert haben. Gleichwohl kam diese Nachricht von Frau Doktor Schröder (so viel Zeit muss mal sein) bei Twitter nicht so gut an. Und es gab kurz danach sofort an die Ministerin gerichtete Erwiderungen, die durchaus einleuchtend sind – beispielsweise: „Eine Ministerin erhält 12.860 Euro im Monat vom Staat + Nebenverdienste. Ist das gerecht gegenüber denen, die arbeiten?“ „Tja, sie nimmt das Sparen wirklich ernst. @kristinakoehler spart sich wohl zuerst ihren letzten Rest Menschlichkeit.“ (Weitere Beispiele gibt es im Marx-Blog.de, das übrigens nichts mit Karl, sondern mit Jörg zu tun hat.)

Anzeige

Der Ton im Internet, das beweist mal wieder dieser Vorgang, ist also rau – auch für juvenile Ministerinnen wie Frau Köhler alias Schröder. Und sie hat sich dann noch einmal über Twitter dazu geäußert: „Ich habe als Abgeordnete aus voller Überzeugung der Schuldenbremse zugestimmt. Dann muss ich mich jetzt auch am Sparen beteiligen.“ Und das trifft dann nach alter Tradition eben zuerst die Ärmsten der Armen. Da kann man nichts machen, das ist und bleibt so.

Ernst Corinth 02.06.2010
Ernst Corinth 26.05.2010
Ernst Corinth 19.05.2010