Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Viel Lärm um Nichts
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Viel Lärm um Nichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 15.12.2009
Quelle: Screenshot
Anzeige

Dieser hat bekanntlich über den Quasselkanal und Kurznachrichtendienst Twitter den Innenminister unseres Landes live, spontan und in Farbe (Blau auf Weiß) „unerträglichen Hetzer“ genannt, was dann logischerweise nicht besonders gut bei der regierenden CDU ankam.

Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es hier. Und Kollege Marcus Schwarze hat den Vorgang in seinem Blog kommentiert. Obwohl Kommentar und Blog nicht so recht zusammenpassen. Inhaltlich, wie formal – meine ich zumindest.

Und obgleich die ganze Chose mich eher erheitert hat, wirft sie natürlich Fragen auf. Gleich fünf hat Johnny Haeusler in seinem Blog "Spreeblick" gestellt, und er fragt mir dort gleichsam aus dem Herzen. Daher möchte ich zwei seiner Fragen zitieren:
"2) Haben die im Landtag nichts Besseres zu tun, als Tweets zu lesen?"
"3) Gibt es erträgliche Hetzer?“
Wer die Antworten weiß, möge auch mir bitte mailen (e.corinth@t-online.de).

Kleiner Nachtrag: Bei Twitter haben Limburgs Nachrichten (besagte Tweets) derzeit exakt 383 Abonnenten, nicht viel, trotz eines Berichtes von Spiegel-Online. Das heißt: 383 Leute lesen theoretisch die Botschaften des Abgeordneten. Nur und ausschließlich dank der Zeitungsberichte hat ein einziger seiner Tweets nun eine wesentlich größere Leserschaft gefunden. Limburg sollte sich daher bei dem Abgeordneten oder Mitarbeiter, der seinen Hetzer-Tweet öffentlich gemacht hat, eigentlich bedanken. Ansonsten: Viel Lärm um Nichts!

eco

14.12.2009
Netzgeflüster Hilfe, ich sehe doppelt! - Das Pilawa-Syndrom
Ernst Corinth 13.12.2009
Netzgeflüster Link, Links, Links - Folge 12 - Der Teufel Alkohol
Ernst Corinth 11.12.2009