Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Vorsicht, Twitter!
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Vorsicht, Twitter!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 15.04.2009
Twitterwelt Quelle: eco
Anzeige

In Großbritannien, meldet „The Guardian", soll der Umgang mit Weblogs und eben auch Twitter sogar zukünftig an Schulen gelehrt werden. Doch was kaum einer bisher weiß, Twitter kann auch Beziehungen zerstören. Wie man kürzlich auf den Online-Seiten des britischen „Telegraph" lesen konnte, hat die Schauspielerin Jennifer Aniston mit ihrem Freund, dem Musiker John Mayer - eben wegen Twitter - Schluss gemacht. Oder wohl besser: wegen dessen Twitter-Sucht.

Demnach habe Mayer sich kaum noch um sie gekümmert, keine E-Mails und Telefonanrufe von ihr beantwortet. Und als Grund habe er angegeben, dass er zu beschäftigt sei. Doch in Wirklichkeit, heißt es, habe er fast die ganze Zeit über wie ein Besessener getwittert. Selbst über seinen Beziehungskrach. Was Mayer so twittert, das kann man auf der Seite www.twitvip.de sehen, auf der zahlreiche Prominente aufgelistet sind, die diesen Dienst benutzen. Mayers Tweets werden übrigens von mehr als 350.000 Menschen gelesen. Und vor fünf Stunden (Stand: Mittwoch 11.45 Uhr) ist er
ins Bett gegangen. Wer hätte das gedacht?

Ähnlich Twitter-verrückt wie Herr Mayer ist der Schauspieler Ashton Kutcher (bereits vor zehn Stunden schlafen gegangen). Als seine Ehefrau Demi Moore sich kürzlich um seine Klamotten gekümmert hat, hat er das sofort fotografiert und bei Twitter veröffentlicht. Klingt harmlos, doch Frau Moore war dabei nur mit einem Bikinihöschen bekleidet. Und streckt auf dem Bild nun dem Betrachter ihren Po entgegen. Das Foto, das sich in kürzester Zeit bei Twitter mehr als 14.000 Menschen angeschaut haben, macht nun die Runde in der internationalen Klatschpresse. Und Kutchers Kommentar: „Psst, sagt es bloß nicht meiner Frau“ war daher wohl vergeblich.

Ja, so sind sie, unsere Prominenten. Und nun zum Schluss ein unfreiwillig komisches Fundstück aus einem Forum von med1.de. Dort schreibt ein junger Mann unter der Überschrift „Mit 15 keine (richtige) gescheide freundin“: „Ich seh eig gut aus hab nen durchtrainierten körper und viele mädchen finden mich sehr attraktiv und so. (...) ich kenn auch sehr viel mädchen... doch irgendwie schaff ich es net mal was erstes anzufangen. ich bin meistes immer nur so ein guter freund... kann mir wer helfen. fühl mich voll komisch mit 15 keine freundin ka warum.“ Und sofort wurde diesem jungen Mann sehr sensibel geholfen: „dein leben ist versaut. kannste nix machen. das wird nichts mehr.“ Nun noch unser Link-Tipp der Woche: ein Streich mit der versteckten Kamera.

von Ernst Corinth

Ernst Corinth 18.03.2009
Ernst Corinth 11.03.2009
Ernst Corinth 04.03.2009