Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzgeflüster Was wird jetzt aus der Schweinegrippe?
Nachrichten Medien & TV Netzgeflüster Was wird jetzt aus der Schweinegrippe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 04.01.2010
Von Ernst Corinth
Quelle: Screenshot

Auch den will ja keiner mehr haben! Wer muss nun dafür aufkommen? Und wer profitiert davon? Fragen über Fragen. Und wen es interessiert: Ich bin übrigens nicht gegen Schweinegrippe geimpft, weil meine Ärztin diese Massenimpfungen ablehnt. Da hab ich vielleicht Glück gehabt – oder? Und weil man Anfang eines Jahres nicht nur ganz normal depressiv-melancholisch, sondern auch stets ein bisschen nostalgisch gestimmt ist, wiederholen wir hier den Schweinegrippe-Song des letzten Jahres. Ach, lang ist es her: "Kein Schwein steckt mich an"

*

Es gibt nicht nur offene Fragen, auch schon erste Antworten – aus der Schweiz: „Eheprobleme bei Prinz Charles, Gefahr für Barack Obama und die Schweizer Geiseln in Libyen sollen im Frühjahr endlich freikommen – exklusiv für den ,Sonntag’ schaute die berühmte Rheinfelder Hellseherin Madame Michèle in die Zukunft.“ Ja, und was verrät uns Madame, die alte Vorschau-Petze. Nun, Madame Merkel bekommt politisch große Schwierigkeiten und muss eventuell zurücktreten. (Ist dann Graf zu Guttenberg schon reif für den Kanzler-Job?) Monsieur Schumi droht im Mercedes Gefahr? Und Osama bin Laden wird im Sommer schwer krank. Aber immerhin, das Schweizer Bankgeheimnis bleibt bestehen.

Schon als Kind hat sich Madame Michéle übrigens als Wahrsagerin profiliert: „In Wald im Kanton Zürich, wo ich aufgewachsen bin, gab es einen Landstreicher, und ich sagte: Der wird im Winter von den Wildschweinen gefressen. Und so kam es auch.“ – Weitere, meist unblutige Vorhersagen gibt es hier.

*

Pleiten, Pech und Pannen: Bei der Polizei und überhaupt.

Netzgeflüster Wichtige Erkenntnisse V. - Wer wird Bloggerin des Jahres?

Es reicht! Schluss damit! Feierabend! – Da ist das neue Jahr gerade einmal drei Tage alt und schon ist man wieder völlig abgenervt. Die Flut an Spam-Mails nimmt nämlich einfach kein Ende, auch nicht nach dem Jahreswechsel.

Ernst Corinth 03.01.2010

Time To Say Goodbye ... Auch an dieser Stelle ein kurzer Abschiedsgruß an die Netzeitung, die fast zehn Jahre lang zu meiner regelmäßigen Lektüre gehört hat.

Ernst Corinth 30.12.2009

Heute und auch morgen unterbreche ich mal kurz meine Weihnachtspause (manche sprechen gemeinerweise von vorgezogenem Vorruhestand) für ein paar Links. Ein bisschen Spaß muss ja sein trotz der recht düsteren Aussichten fürs kommende Jahr.

Ernst Corinth 30.12.2009