Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Convention Camp Werden Webvideos nicht völlig überschätzt?
Nachrichten Medien & TV Themen Convention Camp Werden Webvideos nicht völlig überschätzt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:24 10.11.2011
Von Florian Heinz
Anzeige

Große Telekommunikationskonzerne werben derzeit damit, dass man durch sie Fernsehen auf persönliche Bedürfnisse abstimmen kann. Man muss den Tatort dann nicht mehr am Sonntag schauen, sondern kann ihn zeitversetzt sehen, on demand, per Klick. Das nonlineare TV, das nicht mehr auf feste Programmstrukturen setzt, ist in Deutschland auf dem Vormarsch.

Mit den neuen Fernsehgeräten erhält aber auch eine neue Gattung von Produktionen Einzug auf die Schirme: Die Rede ist von erfolgreichen Youtube-Clips, die inzwischen wenig mit den lustigen Katzenvideos gemein haben, die man sich gerne einmal im Büro per E-Mail zuschickt. Die Rede ist von Produktionen mit Liebe und Herzblut, die sich im Netz eine riesige Fangemeinde, vor allem Jugendliche, erarbeitet haben. Ohne Medienkonzerne schaffen Sie es, alleine mit Youtube in Deutschland ein erträgliches, in Amerika sogar ein erquickliches Einkommen zu generieren.

Anzeige

Markus Hündgen, Journalist und Videopunk, beobachtet diese Szene fasziniert. Er ist Gesellschafter bei der Firma Blinkenlichten, die für das ZDF Beiträge über das Netz produziert und Initiator und einer der Veranstalter der Webvideotage mit dem Webvideopreis. Und die sollen im kommenden Jahr größer werden als je zuvor: In speziellen Kategorien, die nur noch wenig mit den Analogien aus der Fernsehlandschaft zu tun haben, wollen die Webvideo-Tage die deutschen Videostars auszeichnen und für sie Öffentlichkeit schaffen – und vor allem auch Anerkennung, die die Künstler für ihre Produktionen selten bekommen. Die Kategorien, in denen dann die besten Clips ausgezeichnet werden, tragen Namen wie “LOL” (für witzige Clips), FAQ (Anleitungsvideos) oder Epic (das rundum beste Video des Jahres). Vorgestellt hat er das neue Konzept erstmals auf dem ConventionCamp in Hannover. Im HAZ.de-Interview spricht er über die neue Ausrichtung der Webvideotage.

Florian Heinz 09.11.2011
Convention Camp Interview mit Richard Gutjahr - Politikverdrossenheit im Netz
Florian Heinz 09.11.2011
Florian Heinz 09.11.2011