Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Eiskalte Verwandtschaft
Nachrichten Medien & TV Eiskalte Verwandtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 25.09.2014
Von Markus Weber
Bereit zur Abfahrt: Erni (Gertrud Roll) wartet mit ihrem Gepäck darauf, abgeholt zu werden.Foto: ARD

Hört sich verrückt an, hat aber einen ganz rationalen Grund: Weil die pflegebedürftige alte Dame knapp 2500 Euro Rente, Witwenrente und Pflegegeld kassiert hat und die Sailers die monatliche Zuwendung dringend brauchen, wird ihr Tod einfach verheimlicht und die Leiche entsprechend versteckt. Doch dann gerät das Lügengebäude arg ins Wanken.

Zwar gelingt es dem cleveren Bajuwaren Heinz und seinem Weib mit Improvisationstalent und viel Chuzpe, den Tod der Seniorin gegenüber der direkten Nachbarschaft und dem ganzen Dorf zu verschweigen - und das ist in einer bayerischen Landgemeinde alles andere als leicht. Doch dann kündigt die Krankenkasse eine Überprüfung der Pflegestufe der Oma an, was bedeutet, dass sich ein Prüfer vor Ort ein Bild von der betagten Dame machen will.

Die Eheleute und ihre beiden erwachsenen Kinder Christof (Franz-Xaver Brückner) und Caroline (Fanny Krausz) sind schon drauf und dran, die Großmutter wieder aufzutauen und ihren Tod zu melden, als ihnen eine geniale Idee kommt: Die demente Seniorin Erni (Gertrud Roll) aus der Nachbarschaft, um die sich ihre Anverwandten eher lieblos kümmern, soll während des Prüfungstermins einfach die Rolle der Sailer-Oma übernehmen. Flugs wird Erni zu einem willkommenen Kurzurlaub bei den Sailers überredet, und der Plan scheint bestens aufzugehen. Doch dann stellt sich heraus, dass Erni gar nicht so umnachtet ist, wie alle glauben. Sie durchschaut das Spiel der Sailers, stellt als Gegenleistung für ihre Mitwirkung bei dem Betrug sehr konkrete Forderungen und macht sich auf dem Hof schon bald unentbehrlich.

Mit „Schluss! Aus! Amen!“ ist Regisseur Thomas Kronthaler eine pfiffige Bayernkomödie gelungen, die mit viel schwarzem Humor, launigen Dialogen und witzigen Situationen punktet, in denen sich die betrügerischen Sailers bewähren müssen. Wenn etwa der Bürgermeister des Dorfs mit der gesamten Blaskapelle auftaucht, um der vermeintlich noch lebenden Oma ein Geburtstagsständchen zu bringen, sind Heinz und Johanna voll gefordert. Doch hinter dem amüsanten Klamauk versteckt sich auch eine tiefere Bedeutung - es geht um Familienbande, Geldgier, Pietät und letztendlich die Frage, was ein Mensch seinen Angehörigen und der Gemeinschaft eigentlich wert ist.

Medien & TV Beckmann beendet ARD-Talk - „So, das war’s“

Noch einmal der Vorspann zu seiner Sendung, noch einmal mit seinen Gästen im Hamburger TV-Studio diskutiert - dann war alles vorbei. Ohne große Show hat sich Reinhold Beckmann mit seinem ARD-Talk verabschiedet.

25.09.2014

Alles fing mit einfachen Internetvideos an. Zu sehen war eine Katze mit schlecht-gelauntem Gesichtsausdruck. Mittlerweile ist „Grumpy Cat" ein Internetstar und erobert demnächst auch Fernseher und Kühlregale.

24.09.2014
Medien & TV Katholische Fernseh-Moderatoren - Ministranten für Millionen

Gottschalk, Kerkeling, Biolek, Elstner waren Messdiener. Der frühere ZDF-Intendant Markus Schächter stellt in einem Buch die Gretchenfrage: Ist eine katholische Kindheit eine gute Basis für eine Showkarriere?

22.09.2014