Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV ARD überträgt Echo-Gala bis 2014
Nachrichten Medien & TV ARD überträgt Echo-Gala bis 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 23.03.2011
Lena Meyer-Landrut wird am Donnerstag bei der Echo-Verleihung in Berlin auftreten.
Lena Meyer-Landrut gilt am Donnerstag bei der Echo-Verleihung in Berlin als Favoritin. Quelle: dpa
Anzeige

Die ARD wird auch in den kommenden drei Jahren die Gala zum Musikpreis Echo übertragen. Das teilte die Programmdirektion
nach einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie am Mittwoch in München mit. „Ich bin mir sicher, das ist Musik in den Ohren von Millionen Fernsehzuschauern“, sagte Programmdirektor Volker Herres. „Denn sie dürfen sich darauf freuen, dass wir ihnen auch bei den Preisverleihungen 2012 bis 2014 hochkarätige deutsche und internationale Stars der Musikszene im Ersten präsentieren.“

Die diesjährige Gala in Berlin wird an diesem Donnerstag (20.15 Uhr) gezeigt. Nominiert sind unter anderem David Garrett, Peter Maffay, Reinhard Mey, Philipp Poisel und Schiller. Bei den weiblichen Stars gehen Sarah Connor, Nina Hagen, Lena, Nena und Velile ins Rennen. Lena wird ihren Song „Taken by a Stranger“ für das Finale des Eurovision Song Contest 2011 singen.

Lena Meyer-Landrut gehört mit ihrem Hit „Satellite“ zu den Favoriten für einen Echo Musikpreis 2011. Zusammen mit der Band Unheilig und ihrem Frontmann „Der Graf“, die acht Mal nominiert wurden, geht die Grand-Prix-Siegerin an diesem Donnerstag in Berlin in fünf Kategorien ins Rennen, darunter als beste Künstlerin national Rock/Pop und erfolgreichste Newcomerin in Deutschland. Das Erste überträgt die Gala live ab 20.15 Uhr, Ina Müller moderiert.

dpa

Mehr zum Thema

In fünf Kategorien ist Lena Meyer-Landrut für den Echo nominiert. Das kann nur Unheilig toppen: Die Band mit dem Frontmann „Der Graf“ ist sechs Mal nominiert. Der Musikpreises wird am 24. März in Berlin verliehen.

09.03.2011

Losglück für Lena Meyer-Landrut: Die Sängerin aus Hannover startet für Deutschland als Nummer 16 beim Eurovision Song Contest – Experten finden das gut.

15.03.2011

Von null auf hundert in drei Minuten: Mit einem einzigen Auftritt bei Stefan Raabs Castingshow wurde Lena Meyer-Landrut aus Hannover zur deutschen Grand-Prix-Hoffnung. Damit kommt sie überraschend gut klar.

Imre Grimm 16.02.2010