Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Absage von RTL: Helena Fürst darf nicht noch mal ins Dschungelcamp
Nachrichten Medien & TV

Absage von RTL: Helena Fürst darf nicht noch mal ins Dschungelcamp

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:49 05.09.2019
Helena Fürst will noch mal ins Dschungelcamp. Doch daraus wird wohl nichts. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Köln

Diese Nachricht hat für Schlagzeilen gesorgt: Z-Promi Helena Fürst will noch mal ins RTL-Dschungelcamp. In einem Instagram-Post hatte die ehemalige „Anwältin der Armen“ dem Sender Manipulation vorgeworfen und eine zweite Chance gefordert.

Doch jetzt macht der Sender eine knallharte Ansage: Helena Fürst darf kein weiteres Mal an der Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ teilnehmen. Das bestätigte ein Sprecher dem Magazin „Promiflash“.

Anzeige

Zweite Chance für Helena Fürst ausgeschlossen

„Für Humor dieser Art ist ‚IBES‘ nun wirklich nicht bekannt! Auch nicht für die Vergabe einer zweiten Chance – egal, wie charmant die Bewerbung auch formuliert ist“, wird der Sprecher zitiert.

Helena Fürst hatte sich zuvor mit folgenden Worten echauffiert: „Warum ich so sauer auf den Dschungel bin? Ganz einfach: Bevor ich als Vierte gehen musste, rief Sonja in der Sendung dazu auf, nicht mehr für mich anzurufen.“

Comeback von Helena Fürst gescheitert

Im selben Atemzug kündigte Fürst dann schon mal ihr Comeback an: „Auf ein Neues! Dschungelcamp 2020 in Australien mit der Fürstin 2.0, da fällt der guten Sonja sogar das Botox aus dem Gesicht!“

Daraus sollte jetzt allerdings nichts mehr werden.

Mehr zum Thema

Helena Fürst wittert Betrug und will noch mal ins Dschungelcamp

RND/msc