Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Ansturm auf iPhone 4 zwingt Telekom-Server in die Knie
Nachrichten Medien & TV Ansturm auf iPhone 4 zwingt Telekom-Server in die Knie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 16.06.2010
Das iPhone 4G kommt am 24. Juni in Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich und Japan auf den Markt. Quelle: ap
Anzeige

Der Vorverkaufsstart der neuen Generation des Multimediahandys iPhone von Apple hat am Dienstag die Internetseite der Deutschen Telekom teilweise lahmgelegt. „Wir hatten zeitweise Schwierigkeiten mit unserer Online-Seite“, sagte ein Telekom-Sprecher am Mittwoch in Bonn. Die Großrechner des Konzerns seien angesichts der großen Zahl von Vorbestellungen „teils in die Knie gegangen“. Kunden hätten mitunter Fehlermeldungen auf der Internetseite angezeigt bekommen. Die Nachfrage sei zehn mal so groß gewesen wie bei der Einführung der neuesten Version des Vorgängermodells, dem iPhone 3GS, im Juni 2009.

Aufgrund der hohen Nachfrage könne die Telekom auch Verzögerungen bei der Auslieferung der Geräte ab 24. Juni nicht ausschließen, sagte der Konzern-Sprecher. Die Telekom wolle ihre Kunden jedoch „so schnell wie möglich“ beliefern. Gleichzeitig mit Beginn der Auslieferung startet auch der Verkauf in den Telekom-Filialen. Die Telekom nimmt seit Dienstagvormittag Vorbestellungen für das iPhone 4G über ihre Internetseite entgegen.

Anzeige

Berichten zufolge sorgte auch in den USA die große Nachfrage nach dem neuen Handy von Apple zu massiven Problemen. Das Technik-Blog Engadget.com meldete, es habe hunderte Hinweise von Verbrauchern bekommen, dass auf der Internetseite des Telefonanbieters AT&T Vorbestellungen nicht übermittelt worden seien. Auch Mitarbeiter in AT&T-Filialen hätten die Bestellanfragen von Kunden teils nicht bearbeiten können, weil die Rechner des Konzerns überfordert gewesen seien.

Das iPhone 4G kommt am 24. Juni in Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich und Japan auf den Markt. Anders als ihr Vorgängermodell verfügt die neuste Version über ein ultra-hochauflösendes Display, eine hochauflösende Foto-Kamera, Blitzlicht sowie eine zusätzliche Kamera auf der Vorderseite für Video-Telefonate.

afp