Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Breaking News: Karl Moik ist tot
Nachrichten Medien & TV Breaking News: Karl Moik ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 08.05.2015
Von Imre Grimm
Leider schon gestorben: Karl Moik. Quelle: Ursula Düren
Anzeige

Es ist aber auch blöd als People-Journalist: Irgendwas ist immer. Menschen werden geboren, Menschen sterben - da kann man schnell den Überblick verlieren. Alles so schön bunt hier! Gerade erst freute sich die halbe Welt über Kate Britain und die Geburt ihrer kleinen Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana Henry Snifflepiff Windsor - da kommt am Dienstag das Fachmagazin „Freizeit im Blick“ aus dem Hamburger SCG Verlag mit einer „Schock-Diagnose“ um die Ecke. „Karl Moik - Wie schlimm steht es wirklich um ihn?“ heißt es in gelben Alarmbuchstaben auf dem Titel.

Auf Seite 78 dann schluchzt das Blatt unter der Überschrift „Er ringt mit dem Tod“: „Nachdem er erst im Januar wegen einer Herz-OP im Krankenhaus war, soll er nun wieder einen Rückschlag erlitten haben und in Lebensgefahr schweben. Ehefrau Edith (71) und die Kinder wachen an seinem Bett, während Ärzte um sein Leben kämpfen. Ob Karl Moik je wieder gesund wird, ist mehr als fraglich.“

Anzeige

Das ist mehr als fraglich, in der Tat. Denn Karl Moik ist seit sechs Wochen tot. Unwahrscheinlich, dass die Bemühungen der Ärzte noch fruchten.

Die Frauenzeitschrift - nach eigener Aussage „immer topaktuell“ - erscheint alle zwei Monate. Bei diesem enormen Publizitätstempo ist es natürlich schwierig, aktuelle Entwicklungen noch kurzfristig ins Blatt zu bekommen. Da rutschen brandheiße News wie das Ableben des „Musikantenstadl“-Moderators vor sechs Wochen in der Hitze des Newsrooms schon mal durch.

Im Netz war die vom Klatsch-Watch-Blog „Topfvollgold“ entlarvte Panne der größte Yellow-Press-Lacher, seit „Das Neue“ im Januar den Rücktritt von Angela Merkel verkündete. Und in der nächsten Ausgabe von „Freizeit im Blick“ lesen Sie: „Große Sorge in Ägypten - Ramses II. ringt mit dem Tod“.

06.05.2015
Medien & TV Europäischer Zeitungskongress - Zehn Preise für Ideen von Madsack
Harald John 05.05.2015
Medien & TV ARD-Film „Die verlorene Zeit“ - Liebe in Zeiten des Horrors
05.05.2015