Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV CDU-Politiker ärgert sich über gefälschtes Facebook-Profil
Nachrichten Medien & TV CDU-Politiker ärgert sich über gefälschtes Facebook-Profil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 17.03.2011
Karl-Heinz Klare (CDU) lächelt am Donnerstag im Landtag in Hannover über sein gelöschtes Facebook Profil.
Karl-Heinz Klare (CDU) lächelt am Donnerstag im Landtag in Hannover über sein gelöschtes Facebook Profil. Quelle: dpa
Anzeige

Eine gefälschte Seite im sozialen Internet-Netzwerk Facebook hat in den vergangenen Tagen den Fraktionsvize der CDU im niedersächsischen Landtag, Karl-Heinz Klare, in Atem gehalten.

Obwohl sich der bekennende Internetlaie nie selbst bei Facebook angemeldet hat, lachte sein Foto mehrere Tage auf einer Seite unter seinem Namen. „Ich bin von einem Bekannten angesprochen worden, der mich bei Facebook gesehen hatte“, sagte Klare am Donnerstag in Hannover. Insgesamt mehr als 100 virtuelle Freunde hatten Klare in der Zwischenzeit in ihre Freundschaftsliste aufgenommen - darunter auch Ministerpräsident David McAllister (CDU) und Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP). Mittlerweile ist die Seite wieder gelöscht.

Ein Journalist hat das Facebook-Profil ins Internet gestellt. „Er wollte mal ausprobieren, wie Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, einfach so missbräuchlich bei Facebook eingestellt werden können“, erklärte Klare. Der Politiker kann heute über Aktion schmunzeln:
„Schließlich habe ich viele neue Freunde dazugewonnen.“ Trotzdem will er sich auch zukünftig nicht bei Facebook anmelden.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Frerk Schenker 16.03.2011