Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Dakota Johnson startet einen Podcast für Opfer sexueller Gewalt
Nachrichten Medien & TV

Dakota Johnson startet einen Podcast für Opfer sexueller Gewalt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 30.09.2019
Dakota Johnson startet ihren eigenen Podcast. Quelle: imago images/Pacific Press Agency

"Zuzuhören, ist der größte Dienst, den man einem anderen Menschen erweisen kann", schreibt Dakota Johnson (29, "Fifty Shades of Grey") in einem neuen Instagram-Post. Und genau das hat die Schauspielerin im vergangenen Jahr getan: Sie hat Opfern von sexueller Gewalt zugehört.

Vor einem Jahr hatte der "Shades of Grey"-Star beim Global Citizen Festival eine Telefonnummer verteilt und angeboten, dass sich Opfer von sexueller Gewalt bei ihr melden und ihre Geschichten erzählen könnten. Daraufhin wurde Johnson nur so mit Nachrichten überschüttet. Nun will sie diese Aufnahmen in einem Podcast veröffentlichen, wie sie auf Instagram ankündigt.

View this post on Instagram

One year ago I asked women and girls around the world to call me and leave a voicemail telling their stories of sexual violence, harassment, and gender based inequalities. I didn’t want to speak on their behalf, I wanted to listen to them. This is The Left Ear. A podcast where you will find the voicemails I listened to. To protect anonymity the voices have been slightly pitched, and any identifiers have been removed. Other than that, they have not been edited. These are real stories from real people around the world. Listening to these stories can feel very intense. So please take care of yourself if choose to listen. And I hope you do choose to listen, because listening is the most important thing you can do for someone. In this podcast, I want to create a space where the listener is listening just as honestly and bravely as the speakers who had the courage to call. Your left ear is the ear closest to your heart. And by listening with your heart, you can save someone even just a little bit. The first episode is available now, and more to follow every Monday starting October 7th. For more information and resources visit the link above. All my love, D

A post shared by Dakota Johnson (@dakotajohnson) on

Dakota Johnsons Podcast heißt "The Left Ear"

Johnsons Projekt trägt den poetischen Namen "The Left Ear" - das linke Ohr. Denn: "Das linke Ohr ist dem Herzen am nächsten", und es gäbe nichts Wichtigeres, als mit dem Herzen zuzuhören, auch wenn es schwerfällt. "Es ist sehr heftig, diese Geschichten zu hören, also bitte passt auf euch auf", warnt die 29-Jährige.

Jedoch: Mit "The Left Ear" wolle sie einen Ort schaffen, an dem die Zuhörer ebenso viel Mut beweisen, wie diejenigen, die ihre Geschichten mit ihr geteilt haben. Um die Privatsphäre der Opfer zu schützen, seien die Aufzeichnungen technisch leicht verändert worden, sodass sich die Stimmen anders anhören. Zudem seien sämtliche Informationen entfernt worden, die auf die Identität der Betroffenen schließen lassen könnten.

Die erste Folge des Podcasts ist bereits online verfügbar, jeden Montag soll eine neue Folge erscheinen.

Lesen Sie auch: „Fifty Shades“ – Eine Hochzeit zum Verhauen

RND/amr/spot

Piotr J. Lewandowski ist der Regisseur des Stuttgarter „Tatort: Hüter der Schwelle“ – der bei vielen nicht gut ankam. Im Interview spricht er über seinen ersten „Tatort“ und welche Herausforderungen er bewältigen musste.

01.10.2019

Der Axel-Springer-Verlag hat am Montag einige Veränderungen bekanntgegeben: Während “Bild” und “Bild am Sonntag” zusammengeführt werden und viel Geld in eine Live-Video-Strategie fließen soll, sollen gleichzeitig Stellen reduziert werden.

30.09.2019

Der Historiker Jens Flemming hat die Geschichte der Verlegerfamilie Madsack und des „Hannoverschen Anzeigers“ erforscht. In seinem Buch beschreibt er den Aufstieg des Unternehmens zu einem der führenden Zeitungsverlage in Deutschland – und nimmt dabei auch die NS-Zeit kritisch unter die Lupe.

30.09.2019