Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV „Das letzte Wort“: Anke Engelke spielt für Netflix eine Trauerrednerin
Nachrichten Medien & TV

„Das letzte Wort“: Anke Engelke spielt für Netflix eine Trauerrednerin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 05.06.2019
Anke Engelke spielt die Hauptrolle in der neuen Produktion von Netflix „Das letzte Wort“. Quelle: Jeanne Degraa
Anzeige
Berlin

Anke Engelke macht gemeinsame Sache mit Netflix. Die Schauspielerin und Komikerin spielt in der Serie „Das letzte Wort“ eine Trauerrednerin, die nach dem Tod ihres Mannes den Glauben an ihren Beruf und die Kontrolle über ihre Familie verloren hat. „Als sie bemerkt, dass sie ihn nicht loslassen kann, beginnt sie, die Beerdigung ihres Mannes zu sabotieren, bis sie die richtigen Worte gefunden hat“, heißt es in der Pressemitteilung von Netflix.

Sechs Episoden à 45 Minuten sind derzeit geplant. Die Produktion für den Streamingdienst übernimmt Pantaleon Films, die auch schon für die Konkurrenz Amazon Prime die Matthias-Schweighöfer-Serie „You Are Wanted“ produziert hat. Anke Engelke über das Projekt: „Hier knallen, wie im richtigen Leben, Drama und Humor ständig aufeinander. Familie und Beziehungen, Verlust und Trauer, Leben und Tod, die Absurditäten des Lebens, das Wiederfinden von Kraft und Lebensmut, alles drin. Zum Heulen schön.”

Anzeige

Mehr zum Thema:
Entertainerin Anke Engelke im Interview

Showrunner sind Aron Lehmann, der ebenfalls Regie führt, und Calos V. Irmscher. Die Drehbücher der Serie, die auf einer Idee von Thorsten Merten basieren, verantworten die Autoren Lehmann und Irmscher gemeinsam mit den Autorinnen Nora Valo und Carolina Zimmermann.

Wann die Serie an den Start geht, ist noch nicht bekannt. Vor 2020 sei mit der Serie nicht zu rechnen, heißt es bei Netflix auf Nachfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND).

Von RND/goe