Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Lass die Qual beginnen!
Nachrichten Medien & TV Lass die Qual beginnen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 21.01.2014
Wendler bei der ersten Aufgabe „Dschungeltherapie“. Quelle: RTL
Anzeige
Hannover

Das Unwort des Jahres „Sozialtourismus“ ist auch in Australien angekommen. So nennen es die „Dschungelcamp“ Moderatorin Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, was jetzt passiert. Die Kandidaten der Show treffen ein. Sonja bewirbt im bunten Leo-Oberteil die „zehn Weltstars“ – und Michael Wendler. Der Schlagermann ist der Bekannteste der zukünftigen Bewohner, überraschend sympathisch und zählt sogleich seine Erfolge auf. Danach dürfen alle anderen erzählen, woher man sie kennt oder kennen sollte. Klappt noch nicht? Egal, jetzt lernen wir die Protagonisten eben im Dschungelcamp kennen.

In der achten Staffel von „Dschungelcamp“ heißt es: Fiese Sprüche, vorgekocht von zwei Gagschreibern, eklige Prüfungen. Eine schonungslose Sozialstudie. Diesmal mit dabei: Elf Kandidaten, neben „dem“ Wendler auch Ex-Viva-Moderator Mola Adebisi und Tatortkommissar Winfried Glatzeder.

Die Formel der achten Staffel ist bekannt: Fiese Sprüche, vorgekocht von zwei Gagschreibern, eklige Prüfungen. Eine schonungslose Sozialstudie. Diesmal mit dabei: Elf Kandidaten, neben „dem“ Wendler auch Ex-Viva-Moderator Mola Adebisi und Tatortkommissar Winfried Glatzeder. Die Marschrichtung ist genauso klar: durchhalten, weitermachen, und weiterschlucken, denn: Wer freiwillig geht, bekommt nur die Hälfte des Geldes – je nach Promimarktwert 15 bis 85 000 Euro, wie die „Bild“ erfahren haben will. Das Format stellt damit mit „Kot und Triebe“ die moderne Form der nicht enden wollenden römisch-imperialen Dauerbrenner-Erfolgsformel „Brot und Spiele“ dar. Das vergnügungssüchtige Volk soll brav im zivilisatorischen Bann gehalten werden.Ein Phänomen, das niemandem verschlossen blieb: Das „Dschungelcamp“, beschäftigt Volkswohlgefühl und Elitefeuilleton.

Anzeige
Die RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ geht in ihre achte Runde. Wieder sitzen fast erloschene Fernsehsternchen im australischen Urwald fest. Sie tratschen, lästern und kämpfen um den Titel. Die elf Kandidaten im Überblick.

Im vergangenen Jahr war das Big Brother im Grünen gar für den renommierten Grimme-Preis nominiert. Damit befeuerte die Show die Befürworter („Edeltrash! Selbstironie!“) der Sendung: So sei das Camp handwerklich hervorragend gemacht und spiegele gewisse gesellschaftliche Entwicklungen, frohlockten Medienkritiker über die Sendung. Damit war das Format seit dem vergangenen Jahr endgültig zum Thema geworden. Der durchschnittlichen Marktanteil von über 29 Prozent tat ein Übriges: Das Dschungelcamp wurde die rezensierwürdige unter den Reality Shows, die Einäugige unter den Blinden.

Aber reicht das?

Die Kennenlernrunde geht indes weiter. Melanie Müller, die ostdeutsche Marilyn Monroe, war mal „Bachelor“-Kandidatin und flirtet mit Herrn Wendler. Hartwich und Zietlow reißen überwiegend lahme Sprüche – die aber wenigstens weniger geschmacklos sind als früher.

Die Sonne knallt derweil prall und blendend vom australischen Himmel. Das tut gut, das erinnert an die satten Bilder von CSI Miami und bietet Winterflucht.

Nach der Vorstellung purzeln einige der Kandidaten zum Absprung aus dem Flieger, doch die beiden dunkelhäutigen Kandidaten Mola und Gabby Rinne wollen nicht. „Ich glaube, für uns Schwarze ist das nichts.“ Oh je. Blackfacing braucht hier niemand – die betreffenden Betroffenen malen sich freiwillig an. Dumme Sprüche wie diese gibt es zuhauf. Und es ist wohl einfach ohne Subtext gemeint. 

Was machen die da nur? Und warum? Spaß an der Show will deshalb einfach nicht aufkommen. Und Niveau ist auch keins da. Aber sucht das hier überhaupt jemand? „Dass jemand wie Mutter Wollny oder Djamila Rowe von vornherein als Teilnehmer ausscheidet, zeigt doch, dass dieses Format eine gewisse Wertigkeit bekommen hat“, sagte Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz am Donnerstag "sueddeutsche.de" und ist damit der personifizierte Einäugige: Ja, es könnte schlimmer sein. Aber genug ist das nicht.

Beim Einzug ins Camp und Einheitsklamotten fällt vor allem Kandidatin Larissa Marolt auf. Die 21-Jährige war mal bei „Germany´s Next Topmodel“. Sie hyperaktiviert sich durch den Tag, sie keift und krakeelt und zürnt, dass einem schwindelig wird. Die Strafe: Larissa und Michael Wendler müssen zur Dschungelprüfung. Wendler – das war klar. Denn im Vorfeld hatte der Schlagersänger posaunt, er mache keine einzige Prüfung.

Sechs Stationen, acht Ängste: Spinnen im Mund, Schlangen an der Schulter, den Kopf knapp über Wasser und was Ekliges essen, diesmal ein fermentiertes Ei. Zum Schluss zickt Michael Wendler dann, er denke ans Aufhören. Und Larissa muss wieder in die Dschungelprüfung, das wird noch sehr anstrengend oder, für die Subtextseher: Sehr unterhaltend.„Es kann nur Bösartigkeit sein, die jetzt stattfinden muss“, sagt Dschungelinsasse Glatzeder bei der Wahl der Kandidaten für die Dschungelprüfung.

Von Sabrina Mazzola

Mehr zum Thema
Medien & TV Achte Staffel Dschungelcamp - Elf Feinde müsst ihr sein

Das „Dschungelcamp“ geht am Freitag in seine achte Staffel. Elf Semi-Prominente ziehen für zwei Wochen in den australischen Dschungel, um sich dort für ein mitunter üppiges Schmerzensgeld vor den Augen der Fernsehnation jeder nur denkbaren Unappetitlichkeit hinzugeben.

16.01.2014
Medien & TV RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ - Liebeskummer lohnt sich nicht

Das Fernsehjahr 2014 bringt so manche Neuauflage altbekannter TV-Formate: Der Privatsender RTL zeigt die elfte Ausgabe "Deutschland sucht den Superstar", die achte Staffel vom Dschungelcamp und zum vierten Mal buhlen Kandidatinnen beim "Bachelor" um die Gunst eines Junggesellen. Und am Ende schließt sich immer der Kreis.

14.01.2014
Medien & TV RTL-"Dschungelcamp" - Bis einer heult

Und täglich grüßt der B-Promi: Auch in diesem Jahr treten elf mehr oder minder bekannte Schauspieler und Musiker im RTL-"Dschungelcamp" gegeneinander an. Die Kandidatenliste ist noch geheim, doch viele Namen sind schon "durchgesickert".

07.01.2014
Tatjana Riegler 20.01.2014
Medien & TV Google entwickelt Kontaktliste für Diabetiker - Das Auge denkt mit
17.01.2014
Medien & TV Achte Staffel Dschungelcamp - Elf Feinde müsst ihr sein
16.01.2014