Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Ein Bild des „Arabischen Frühlings“ ist Pressefoto des Jahres
Nachrichten Medien & TV Ein Bild des „Arabischen Frühlings“ ist Pressefoto des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 10.02.2012
Diese Foto von Samuel Aranda wurde zum Pressefoto des Jahres 2011 gekürt. Quelle: dpa
Anzeige
Amsterdam

Die internationale Jury des 55. World Press Photo Contest gab den Gewinner am Freitag in Amsterdam bekannt. Das Foto entstand am 15. Oktober 2011 während der Massenproteste gegen den inzwischen abgetretenen Herrscher Ali Abdullah Salih. Sicherheitskräfte hatten damals auf Demonstranten geschossen und mehrere von ihnen getötet. Das Gotteshaus wurde zum Lazarett.

Die von „The New York Times“ veröffentlichte Aufnahme stehe für den „Arabischen Frühling“ und somit für die Demokratiebewegung in der Region insgesamt, befand die Jury. Das Siegerbild zeige einen ergreifenden und emotionalen Augenblick eines Ereignisses, das sich weiterentwickele, sagte Jury-Präsident Aidan Sullivan von der Bildagentur Getty Images. „Wir werden möglicherweise nie wissen, wer die Frau ist, die einen Angehörigen im Arm wiegt. Beide sind aber ein lebendiges Bild jener gewöhnlichen Menschen, die mit ihrem Mut dazu beigetragen haben, ein wichtiges Kapitel in der Geschichte des Mittleren Ostens aufzuschlagen.“

Anzeige
Eine internationale Jury hat die besten Pressefotos des Jahres 2011 gekürt. Mehr als 100.000 Bilder nahmen am 55. World Press Photo Contest teil. Hier sehen Sie die Gewinner.

Der World Press Photo Contest ist der renommierteste Pressefoto- Wettbewerb der Welt. Für diese Ausgabe hatten sich mehr als 5000 Fotografen aus 124 Ländern beworben. Sieger Aranda erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie eine Kamera samt Ausrüstung. Der 1979 bei Barcelona geborene Fotograf arbeitet unter anderem für die Zeitung „La Vanguardia“. Die internationale Jury bestand aus 19 Mitgliedern, darunter auch eine Vertreterin der Nachrichtenagentur dpa.

dpa