Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Ein Lob für IBAN,die Schreckliche
Nachrichten Medien & TV Ein Lob für IBAN,die Schreckliche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:49 27.11.2014
Von Ronald Meyer-Arlt
Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Zeitungmachen macht eine Menge Arbeit (Konferieren, Telefonieren, Recherchieren, Redigieren), aber auch eine Menge Spaß. Und was ist so toll daran? Da sind die Geschmäcker verschieden. Der eine liebt es, Feuerwehrautos hinterherzufahren, der andere redet gern mit Politikern, wieder andere finden es toll, sich für Benachteiligte einzusetzen und es „denen da oben“ mal zu zeigen, und mancher findet Erfüllung darin, Wörter so zu kombinieren, dass sich daraus (mehr oder weniger) sinnvolle und (manchmal) lustige Titelzeilen ergeben.

Alle Journalisten aber lieben es, gelobt zu werden. Und das hat gerade der Verein Deutsche Sprache übernommen. Der weist einmal im Jahr auf besonders gelungene Schlagzeilen hin. In diesem Jahr stellte er wieder mal eine Titelzeile der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung aufs Siegertreppchen. Mit „IBAN, die Schreckliche“ errang sie den zweiten Platz im Wettbewerb „Schlagzeile des Jahres“. Die Zeile stand über einer Glosse („Das Ding“ von Imre Grimm) zur Einführung der elendlangenundabsolutkundenfeindlichen Nummern, die man jetzt für Überweisungen benötigt. Den ersten Platz schaffte die Zeile „Fluchhafen Berlin“ aus der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.Ist diese Entscheidung eigentlich richtig? Ist der lausige Gag mit Fluch und Flug wirklich so viel besser als unsere elegante, gerade in Zeiten der Genderdebatten nicht unrelevante IBAN-Zeile? Nein?

Auch das zeichnet manche Journalisten aus: Eifersucht auf diejenigen, die noch mehr gelobt werden.

Zum Nachlesen: „IBAN, die Schreckliche“

Hochverehrtes Kreditnehmerpack! Die Banken und Sparkassen möchten Ihnen das Leben erleichtern – Verzeihung, Tippfehler: Die Banken und Sparkassen möchten sich das Leben erleichtern. Alle Kunden bekommen deshalb im Februar eine chillige neue Kontonummer. Sie heißt IBAN, gehört zu SEPA und hat 22 Stellen. Später folgt ein BIC. Die Ermittlung Ihrer IBAN ist kinderleicht: Bestimmen Sie zunächst mit Hilfe der Fourier-Integralen die Euler‘sche Identität Ihrer Unterbuchsengröße. Beachten Sie dabei den bijektiven Diffeomorphismus. Übertragen Sie das Ergebnis per Sandmalerei auf einen Lottoschein und geben Sie ihn ab (ohne Spiel 77). In der nächsten Vollmondnacht wird ein namenloser Separatist an ihrer Haustür klopfen. Händigen Sie dem Mann ihren Autoschlüssel, ihren Erbschmuck und (falls vorhanden) ihren Lebenspartner aus. Sie bekommen im Gegenzug einen USB-Stick mit einer IBAN, die zehn Sekunden nach dem Auslesen selbsttätig explodiert. Falls Sie Ihre IBAN erneut vergessen sollten – kein Problem: Bestimmen Sie zunächst mit Hilfe der Fourier-Integralen ...

Rückfragen beantwortet die Sparkasse unter luigi_camorra@sparkasse.tv. Bitte beachten Sie: 1 Euro = 1,35 Dollar = 0,69 IBAN = 4,67 BIC = großer Mist. Sonderregel: In Bayern ist eine SEPA-Maut von 0,76 BIC pro IBAN fällig. Achtung: Wenn der Dax ungerade schließt, zählt die IBAN doppelt! Das heißt: Sie multiplizieren den BIC mit sich selbst, teilen ihn durch den Kilometerstand ihres Autos und addieren die Kubikzentimeterzahl ihres Partners. Und da Sie den ja dem Separatisten überlassen haben, können Sie künftig leider kein Geld mehr überweisen. Pech. Singen Sie stattdessen: „Jetzt fahr‘n wir IBAN See, IBAN See...“ – und fangen Sie wieder an zu rauchen. Schönes Wochenende! Imre Grimm

aus: HAZ, 25.1. 2014

Medien & TV Smartphones sind handlicher - Weniger Wachstum bei Tablets
26.11.2014