Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Gericht stärkt Verbraucherrechte beim Ebay-Einkauf
Nachrichten Medien & TV Gericht stärkt Verbraucherrechte beim Ebay-Einkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 09.12.2009
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem Urteil die Verbraucherrechte zum Widerruf beim Ebay-Einkauf gestärkt.
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem Urteil die Verbraucherrechte zum Widerruf beim Ebay-Einkauf gestärkt. Quelle: ddp/Archiv
Anzeige

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Verbraucherrechte zum Widerruf beim Onlinekauf auf der Internetplattform Ebay weiter gestärkt. Einem am Mittwoch verkündeten Urteil zufolge müssen Konsumenten bei der Rückgabe dort gekaufter Waren den als Ausnahme vorgesehenen Wertersatz für die Abnutzung von Waren nicht bezahlen, weil auf diese Ausnahmeregelung vor dem Vertragsabschluss per Mausklick technisch nicht hingewiesen werden kann. (AZ: VIII ZR 219/08)

Ein Gerichtssprecher nannte als Beispiel den Kauf teurer Lederschuhe über eBay. Wenn ein Kunde die Schuhe anprobiere und dabei etwa die Ledersohle zerkratzt wird, kann er die Schuhe innerhalb von zwei Wochen zurückschicken, ohne für die „Verschlechterung“ der Schuhe zahlen zu müssen. Wertersatz müsste der Verbraucher nach einer gesetzlichen Ausnahmeregelung nur dann leisten, wenn er laut Urteil „spätestens bei Vertragsschluss in Textform“ auf diese drohenden Kosten sowie „eine Möglichkeit hingewiesen worden ist, sie zu vermeiden“. Ein derartiger Hinweis vor Vertragsabschluss sei bei eBay aus technischen Gründen jedoch nicht möglich.

afp

Imre Grimm 08.12.2009
08.12.2009