Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Japan will "digitale Seidenstraße" bauen
Nachrichten Medien & TV Japan will "digitale Seidenstraße" bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 27.03.2009
Japan hat den Bau einer neue Breitband-Datenverbindung zwischen Asien, dem Nahen Osten und Afrika vorgeschlagen. Quelle: Mark Ralston/afp
Anzeige

Ziel sei es, die sogenannte digitale Spaltung zwischen Industrie- und Schwellenländern zu überwinden. Dafür könnten etwa bestehende Datenkabel ausgebaut oder teilweise an private Betreiber vermietet werden. Ein Teil der Kapazitäten der Unterseekabel solle dann Universitäten und anderen Bildungs- oder Forschungseinrichtungen zum Datenaustausch zur Verfügung gestellt werden.

"Wir arbeiten an der Realisierung einer 'digitalen Seidenstraße' , um die gemeinsame Forschung, die Bildung der Menschen und den Austausch zwischen Universitäten und anderen Einrichtungen aus Japan, Indien, dem Nahen Osten und Afrika mit Hilfe von Informationstechnologie zu beschleunigen", hieß es in einer Erklärung. Japan setzt mit dem Projekt auch darauf, die japanische Kultur in Asien weiter zu verbreiten. Dadurch erhofft sich das Land einen stärkeren diplomatischen Einfluss in der Region.

Anzeige

afp